Gefüllte Zwiebel mit Hühnchen – Ofen-Rezept für einen besonders herzhaften Schmaus.

Eine Zutat, die in keinem herzhaften Mahl fehlen darf, ist die Zwiebel. Mit ihrer unverwechselbaren Würze gibt sie jedem Rezept den nötigen Pfiff. Doch diesmal reicht uns „nur Zwiebel“ nicht. Wir wollen noch mehr Geschmack, noch mehr Würze, noch mehr Aroma. Die Lösung? Mit Bacon und Barbecuesoße ergänzen!

Dafür brauchst du (für 6 Portionen):

So geht es:

  1. Zupfe die Hähnchenbrüste klein. Schneide die Zwiebeln ein und entferne die äußeren Ringe. Diese benötigst du später.
  2. Würfle das Innere der Zwiebel und schwitze es in etwas Öl an. Gib Ketchup, Paprikapulver, Currypulver, Cayennepfeffer und Honig dazu und mische alles.
  3. Gib die Soße auf die gezupfte Hähnchenbrust, außerdem Mozzarella und Frühlingszwiebeln. 
  4. Forme die Masse mit den Händen zu Kugeln und drücke diese in die Zwiebelringe. Wickle je zwei Streifen Bacon kreuzförmig um die Zwiebeln. Die Streifen sollten dabei die Öffnungen der Zwiebelringe abdecken. Um den Bacon zu fixieren, bohre Schaschlikspieße durch die Bälle. Bestreiche die Kugeln schließlich rundherum mit Barbecuesoße und backe sie bei 180 °C für 20 Minuten.

Das geballte Aroma dreier würziger Zutaten vereint sich in diesen gefüllten Bällchen zur wahren Geschmacksexplosion, bei der dir die eigenen Ohren um den Kopf fliegen. Übrigens: Sobald die warme Jahreszeit wieder aus ihrem Mauseloch kriecht, kannst du die Zwiebeln auch auf dem Grill zubereiten.

Kommentare

Auch interessant