Pizza-Baguette 3-mal anders – ein einfaches Pizza-Rezept.

Ein beherzter Griff in die Truhe mit Tiefkühlkost ist oft viel leichter, als selbst den Kochlöffel zu schwingen. Heiße Kandidaten, die fast ausschließlich als eisige Brocken im Einkaufswagen landen, sind die allseits beliebten Pizzen und ihre kleinen Geschwister: die Pizzabaguettes. Schluss damit! So leicht kannst du deine eigenen grandiosen Baguettes zaubern.

Dafür brauchst du:

  • 1 Baguette

Für die Kräuterbutter:

  • 3 EL Butter
  • 1 gehackte Knoblauchzehe
  • 1 EL Oregano
  • 1 EL gehackte Petersilie

Für die Pizzasoße:

Für den Belag:

  • 180 g geriebenen Mozzarella
  • 75 g geriebenen Parmesan
  • 70 g gewürfelte Salami
  • 4 EL Frischkäse
  • 1 EL geschnittenes Basilikum

So geht es:

  1. Halbiere das Baguette horizontal und teile es in Drittel. 
  2. Bringe die Butter in einer Pfanne zum Schmelzen und brate den Knoblauch kurz in ihr an. Füge nun Oregano und Petersilie hinzu. Bestreiche alle Baguetteteile mit der Kräuterbutter und backe sie bei 180 °C Umluft für sieben Minuten.
  3. Bereite in der Zwischenzeit die Pizzasoße zu. Dafür füllst du alle Zutaten in ein hohes Gefäß und pürierst sie. Verteile die Pizzasoße auf allen vorgebackenen Baguettes. 
  4. Streue auf alle Baguettes Mozzarella und Parmesan. Außerdem gibst du auf zwei Stücke Salamiwürfel, auf zwei weitere mehrere Löffel Frischkäse. Nun werden die Baguettes erneut bei 180 °C  für 15 Minuten gebacken. Zum Schluss streust du das Basilikum auf die beiden Baguettes, die nur mit Mozzarella und Parmesan belegt sind.

Kräuterbutter und Tomatensoße bilden deine Grundlage, Belag hingegen kannst du immer deinem Geschmack (oder dem Kühlschrankbestand) anpassen. Kleiner Tipp: Du kannst die Baguettes natürlich auch auf Vorrat zubereiten und einfrieren. Dann hast du sie noch schneller auf dem Teller, wenn dich der kleine Hunger oder die Faulheit überfällt.

Kommentare

Auch interessant