Weihnachtliche Häppchen mit Erdbeeren – 4 fruchtige Erdbeer-Rezepte.

Viele typische Speisen – ob süß oder herzhaft – prägen die Weihnachts- und Winterzeit. Fruchtig-frische Gerichte bilden da eigentlich die absolute Ausnahme, dabei lassen sich gerade aus unserem allerliebsten Beerenobst geniale, witzige und freche Häppchen zaubern, die für Schmunzelgarantie sorgen.

1.) Mini-Weihnachtsmänner

Dafür brauchst du:

So geht es:

  1. Entferne die Strünke und setze die Erdbeeren auf die so entstandene glatte Fläche. Halbiere die Beeren horizontal und nimm die obere Hälfte ab.
  2. Schlage die Sahne mit dem Vanillezucker steif. Nimm einen Esslöffel ab und färbe diesen Löffel voll Sahne schwarz ein. Fülle die verbleibende weiße Sahne in einen Spritzbeutel um.
  3. Spritze die Sahne zwei bis drei Zentimeter hoch auf die Schnittfläche und setze die Fruchtspitze wieder auf. Spritze dann mit der schwarzen Sahne zwei Äuglein auf. Etwas Sahne auf der Erdbeerspitze bildet die Mützenbommel. Schließlich setzt du noch zwei kleine Sahneknöpfe auf den Bauch der Weihnachtsmänner.

2.) Weihnachtsbaum-Cupcakes

Dafür brauchst du:

Für die Muffins:

Für die Dekoration:

So geht es:

  1. Gib die trockenen Zutaten in eine Schüssel, schmilz die Kuvertüre ein und gib diese mit den übrigen nassen Zutaten dazu. Mische alles zu einem Teig, den du in die Mulden einer Mini-Muffinform gibst. Bei 160 °C Ober- und Unterhitze werden die Muffins rund 15 Minuten gebacken.
  2. Schlage die Butter mit einem Handrührgerät auf und füge unter stetigem Rühren den Puderzucker hinzu. Nun gibst du den Frischkäse löffelweise dazu, ehe du die Creme mit Lebensmittelfarbe einfärbst. Fülle die Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle um und setze damit einen Kreis auf die Muffins. Darauf setzt du eine Erdbeere. Nun spritze kleine Spitzen Reihe um Reihe auf die Erdbeeren, bis diese vollständig bedeckt sind.
  3. Forme aus dem weißen und roten Fondant kleine Kugeln, von denen du mehrere auf die Weihnachtsbäume setzt. Drücke den gelben Fondant flach und schneide einen kleinen Stern daraus. Gelingt er nicht, kannst du den Fondant neu formen. Sobald du einen schönen Stern hast, kannst du diesen als Vorlage nutzen, auf den Fondant legen und um ihn herumschneiden. Alternativ kannst du Zuckerperlen mit einer Pinzette in die Creme setzen.

3.) Zipfelmützen

Dafür brauchst du:

So geht es:

  1. Schneide die Strünke von den Beeren. Nun tauche die angeschnittenen Unterseiten erst in Kuvertüre, dann in Kokosflocken. Als Nächstes tauche die Mini-Marshmallows leicht in Kuvertüre und setze sie auf die Spitze der Erdbeeren.

4.) Weihnachtsbaum

Dafür brauchst du:

So geht es:

  1. Schneide aus einem großen Bogen Tonkarton ein Kreisviertel. Forme daraus einen hohen, schmalen Kegel und schlage diesen in Backpapier ein. 
  2. Bestreiche den Kegel vollständig dick mit Schokolade. Sie sollte zwar nicht herunterlaufen, doch auch kein Papier mehr durchscheinen lassen.
  3. Schneide das Grün von allen Erdbeeren und setze sie mit der Schnittseite in die noch feuchte Schokolade. Arbeite dich Reihe um Reihe nach oben. Du kannst die Erdbeeren auch etwas in Schokolade tauchen und dann an den Kegel setzen. Schließlich setzt du einige Minzblätter zwischen die Erdbeeren und bestäubst den fruchtigen Weihnachtsbaum mit Puderzucker.

Auch wenn die Erdbeersaison lange vorbei ist, finden die süßen Früchte weiterhin den Weg in manche Supermärkte. Wer also die Chance hat, noch eine Packung Erdbeeren zu ergattern, sollte die Früchtchen auch entsprechend würdigen und etwas ganz Besonderes mit ihnen machen.

Kommentare

Auch interessant