Diese Pasta ist schneller fertig gekocht, als man für Tütengerichte oder Tiefkühl-Pizza braucht. Jetzt gibt es keine Ausreden mehr.

Bei vielen Lachsgerichten sind Spinat und Zitrone mit von der Partie. Zusammen ergeben sie ein bestechend schmackhaftes Trio, das durch Pasta perfekt ergänzt wird. Alles zusammen gibt es in diesem Gericht, das gerade einmal acht Zutaten erfordert und zudem kaum Vorbereitungszeit in Anspruch nimmt.

Dafür brauchst du:

  • 3 EL Olivenöl
  • 200 g Blattspinat
  • 300 g Schmand
  • Salz und Pfeffer
  • 3 EL Zitronensaft
  • 250 g gekochte Nudeln
  • 300 g gewürfelten Wildlachs

So geht es:

Erhitze das Öl in einer Pfanne und schwitze den Spinat an, bis er zusammengefallen ist.

Dann kannst du den Schmand hinzufügen und unterrühren. Mit einer Portion Salz und Pfeffer bekommt die Soße Würze.

Träufle nun den Zitronensaft hinzu und lass die Soße kurz weiterköcheln.

Zum Finale gibst du die bereits vorgekochten Nudeln und Lachswürfel zur Pfanne.

Schon ist das Gericht verzehrbereit.

Fix gemacht, eignet sich das cremige Gericht für den Feierabend oder für alle, die nicht so viel Zeit in der Küche verbringen wollen. Was für ein Glück, dass das noch lange nicht heißt, auf gute, selbstgekochte Gerichte verzichten zu müssen!

Kommentare

Auch interessant