Packe 30 bunte Crêpes übereinander. WOW!

 

Crêpes wurden in der westfranzösischen Region Bretagne erfunden. Die dünnen, feinen Pfannkuchen waren ursprünglich aus Buchweizen und wurden mit speziellen Pfannen sowie sogenannten Rechen zubereitet.

Was würden die Bretonen nun zu dieser Abwandlung ihres Lieblingsgerichts sagen? Es ist anzunehmen, dass sie von der Kreativität, der Farbexplosion und dem Geschmackserlebnis begeistert wären.

Dafür brauchst du:

Für die Crêpes:

  • 600 g Mehl
  • 6 Eier
  • 100 g Zucker
  • 1500 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • Lebensmittelfarbe in Gelb, Grün, Türkis, Lila, Rosa und Orange

Für die Creme:

  • 750 g Frischkäse
  • 2 EL Vanillearoma
  • 150 g Zucker
  • 400 g geschlagene Sahne

Für die Dekoration:

  • geschlagene Sahne
  • Amarenakirschen

So geht es:

1. Für die Crêpes verrührst du zunächst alle Zutaten außer der Lebensmittelfarbe zu einem schaumig-flüssigen Teig. Stelle dann 6 kleinere Schüsseln bereit und verteile den Teig zu gleichen Teilen.

2. Jetzt kommt die Lebensmittelfarbe zum Einsatz: Färbe alle Teigportionen, indem du die Lebensmittelfarben mithilfe eines Schneebesens einrührst.

3. Jetzt backst du eine Crêpe nach der anderen in einer beschichteten Pfanne. Gib dafür gerade so viel Teig hinein, dass der Boden hauchdünn bedeckt ist; außerdem setzt du während des Backens einen Deckel auf die Pfanne, so bleiben die Crêpes geschmeidig.

4. Verrühre nun Frischkäse, Vanillearoma und Zucker mit einem Handrührgerät zu einer glatten Creme. Hebe die Schlagsahne unter.

5. Nun werden die Crêpes bunt aufeinandergeschichtet. Zwischen jede Crêpe kommt eine Schicht Creme.

6. Zur Dekoration verteilst du mit einer Spritztülle rundherum Sahnekleckse und jeweils eine Kirsche auf der Crêpes-Torte.  

Da die Torte so fröhlich in allen Farben des Regenbogens strahlt, ist sie wunderbar für Kinderparties geeignet – und wegen des Geschmacks natürlich für alle Fans leckerer, cremiger Süßspeisen. 

Kommentare

Auch interessant