Sommerliche Butterkekse mit Lavendelblüten. Ganz schön dufte.

Beim Gedanken an die französische Provence tummeln sich im Kopf tausende romantische Bilder von blühenden Lavendelfeldern. Und auch wenn Frankreich unser Nachbarland ist, liegen die duftenden Lavendelfelder nicht gerade um die Ecke. Um dir dennoch ein Stück dieser einmaligen Stimmung nach Hause zu holen, kannst du dieses Rezept für Butterkekse mit Lavendel ausprobieren.

Dafür brauchst du:

  • 115 g Butter
  • 60 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 35 g Speisestärke
  • Prise Salz
  • 2 EL frische oder getrocknete Lavendelblüten

So geht es:

Schlage die Butter mithilfe eines Mixers cremig und gib 50 Gramm Zucker zu. In einer zweiten Schüssel werden Mehl, Speisestärke und Salz gemixt. Dazu gibst du die Butter-Zucker-Mischung und verknetest die Zutaten zu einem Teig. Als letzte Zutat fügst du die Blüten zum Teig.

pinterest

Wenn der Teig eine gleichmäßige Masse bildet, bemehle ein Stück Backpapier und rolle den Teig darauf etwa acht Milimeter dünn aus. Nimm die Hälfte vom übrigen Zucker und verteile ihn gleichmäßig auf dem Teig. Wenn du magst, kannst du auch Keksausstecher nutzen, doch wenn du den Teig einfach im Stück bäckst, sparst du dir Arbeit.

pinterest

Backe den Teig für 25-30 Minuten bei 180 Grad Celsius, bis er überall leicht gebräunt ist. Sofort nach dem Backen streust du die übrigen fünf Gramm Zucker auf die Oberfläche. Nachdem das Gebäck kurz abgekühlt ist, schneidest du es, noch warm, mit einem sehr scharfen Messer in kleine Riegel. Ist das Gebäck beim Schneiden bereits komplett erkaltet, bricht es.

pinterest

Luftdicht verschlossen halten sich die Lavendel-Butterkekse einige Tage. Mit getrockneten Blüten kannst du sie das ganze Jahr über backen, auch wenn die kalte Jahreszeit wieder an die Tür klopft, und von Lavendelfeldern, soweit das Auge reicht, träumen.

Quelle:

foodnetwork

Kommentare

Auch interessant