Bananen-Schoko-Kuchen-Rezept mit besonderer Überraschung.

Evergreens müssen nicht immer musikalischer Natur sein. Auch in Sachen Kuchen gibt es Favoriten, die nie langweilig werden und immer wieder ihren Auftritt haben. Man nehme zwei von ihnen, zum Beispiel Schokoladen- und Bananenkuchen, außerdem drei weitere Zutaten, und schwuppdiwupp ist eine neue Kuchenkreation geboren. Hier wird der Videobeweis geliefert.

Dafür brauchst du:

So geht es:

  1. Trenne die Eier und schlage die Eiweiße mit einem Handrührgerät steif. Schmilz die Schokolade über einem Wasserbad ein, nimm sie von der Kochstelle und rühre die Eigelbe ein. Hebe das Eiweiß unter und vermenge die Zutaten, bis sie eine einheitliche Masse bilden.
  2. Schneide die Bananen in Fünftel. Lege als Nächstes eine Quicheform mit Pastetenteig aus. Streiche die Schokoladencreme in den Teig und setze die Bananenstücke aufrecht hinein. Dazwischen steckst du noch die Karamellbonbons. Drücke schließlich die Schokoladenstückchen so nah am Rand der Quicheform in die Creme ein, dass du den überstehenden Teig nach innen über die Schokolade stülpen kannst.
  3. Backe den Kuchen bei 180 °C Umluft für 25 Minuten. 

Um den Kuchen beim Speisen auch musikalisch gerecht in Szene zu setzen, empfehlen wir den „Banana Boat Song“. Außerdem möchten wir dringend darauf hinweisen, dass dieser Kuchen reihenweise Wiederholungstäter auf den Plan rufen könnte. Mit wenigen Zutaten und ganz leicht gemacht, ist es einfach schwer, zu widerstehen.

Kommentare

Auch interessant