Rezept für einen Sternzeichenkuchen mit ganz besonderem Inneren.

Auf „Leckerschmecker“ posten wir täglich leckere Rezepte, Küchentipps und Videos, die das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen. Wenn du keine Gaumenfreuden verpassen willst, dann like Leckerschmecker auf Facebook oder klicke oben auf "Gefällt mir".

Jeder kennt die typische Geburtstagstorte: ein Kuchen mit vielen Kerzen drauf. Aber dieses Rezept hat sich Gedanken darüber gemacht, wie man einen Geburtstagskuchen der besonderen Art entwerfen kann - und dabei einen einmaligen Sternzeichen-Kuchen kreiert. Der sieht nicht nur unglaublich gut aus, er ist auch ein außerordentlicher Leckerbissen.

Das brauchst du:

  • 280 g Mehl
  • 1 EL und 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 6 Eier (jeweils nur das Eiklar, ohne Eigelb)
  • 375 ml Buttermilch
  • 250 ml Öl
  • 330 g Zucker 
  • 2 TL Vanille-Extrakt
  • natürliche Lebensmittelfarben (z.B. Dunkelblau, Hellblau, Grün und Lila für die Wirbel und Weiß für die Sterne)
  • Fondant (am besten in Dunkelbraun, bzw. Schwarz)
  • Buttercreme, entweder als Fertigmischung oder selbstgemacht

Und so geht es:

Als erstes den Ofen auf 180°C vorheizen und dann drei Backformen einfetten. Dann das Mehl und das Backpulver in einer Schüssel durchsieben und Salz hinzugeben. Diese Schüssel kannst du erstmal beiseite stellen. Danach das Eiklar, die Buttermilch, das Öl, den Zucker und die Vanille in einer zweiten Schale miteinander vermischen.

Jetzt musst du die trockenen mit den nassen Zutaten vermischen - aber nicht alle auf einmal: Gib die trocken Zutaten in drei Portionen den nassen nach und nach hinzu, bis alles gut verquirlt ist.

Gib diese Masse in drei Schalen. Damit diese Schichten später die besonderen Galaxien-Wirbel haben, geben wir jetzt die Lebensmittelfarben hinzu. Vermische sie so, wie du später gerne möchtest, dass dein Kuchen aussieht.

Pinterest

Um die Wirbel entstehen zu lassen, gib den gefärbten Teig in die 3 Backformen in gleichen Mengen. Wähle dabei mit jedem Löffel eine andere Farbe, so dass Schichten entstehen und der Teig sich nicht vermischt, aber dafür die schöne Maserung entsteht. Für kleine Wirbel kannst du hier und da mit einem Schaschlik-Spieß umrühren.

Pinterest

Die Schichten kommen jetzt für 25 bis 30 Minuten in den vorgeheizten Backofen. Der frischgebackene Kuchen muss jetzt auskühlen und dann vorsichtig aus den Backformen gehoben werden.

Jetzt kommt der spannende Teil: Die Verzierung. Die frisch gebackenen Kuchenschichten müssen jetzt aufeinander gestapelt werden. Hierbei wird jede Schicht von der nächsten mit Buttercreme geteilt. Oben drauf kommt keine Buttercreme, die Seiten müssen schön mit Creme versiegelt werden.

Pinterest

Wenn der Kuchen fertig gestapelt ist, kommt er 30 Minuten in den Kühlschrank, damit alles schön aushärtet. Wenn die Buttercreme an den Seiten Unebenheiten aufweist, dann kannst du noch eine Schicht hinzufügen - danach solltest du den Kuchen aber nochmal 30 Minuten in den Kühlschrank geben. Dann geht’s an den Fondant.

Der Fondant muss zu einem großen Kreis ausgerollt werden und vorher so gut geknetet werden, bis er nicht mehr klebt. Dann setze ihn vorsichtig auf den Kuchen und streiche ihn glatt.

Pinterest

Unten musst du die Ränder vorsichtig abschneiden und dann ein wenig unter den Kuchen streichen. Schließlich fehlt nur noch die Verzierung: Die kannst deine Torte so verzieren, wie das Kunstwerk auf den Bildern.

Pinterest

Die Sterne sind übrigens nur Spritzer mit einem Pinsel: einfach in flüssige, weiße Lebensmittelfarbe tauchen und mit dem Daumen die Spitze des Pinsels zurückbiegen. Die Spritzer sorgen für den besonderen Nachthimmel-Look.

Pinterest

Tipp: Für den Kreis oben auf der Torte einfach einen Teller vorsichtig auflegen und umrahmen. Lange Striche kannst du ganz leicht mit einem Stück Papier als Lineal ziehen. Ganz wichtig: Bevor du den Kuchen servierst, gib ihm mindestens 45 Minuten Zeit, damit die Lebensmittelfarbe trocknen kann.

Pinterest

So einfach kannst du deinen eigenen Sternzeichen-Kuchen zaubern. Ganz besonders ist hier der erste Anschnitt, denn jedes Stück wird sein ganz eigenes Muster haben. Hier kannst du leicht mit vielen Farben experimentieren - und deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Kommentare

Auch interessant