Mach aus deiner Pizza ein Sandwich. Oder aus dem Sandwich eine Pizza? Egal, Hauptsache die Geschmacksnerven tanzen Samba.

Das Sandwich wurde zu Beginn der 1760er Jahre von Lord Sandwich erfunden, der aller Wahrscheinlichkeit nach eine handliche Mahlzeit haben wollte, um seine Arbeit am Schreibtisch nicht unterbrechen zu müssen. Ursprünglich bestand sein belegtes Brot aus nicht mehr als einer Scheibe gesalzenen Rindfleischs zwischen zwei Toastscheiben. Das markiert selbstverständlich nur die bescheidenen Anfänge eines Gerichts, dessen Gestaltungsmöglichkeiten äußerst vielfältig sein können, wie das folgende Rezept beweist.

Dafür brauchst du:

  • Butter
  • 2 Scheiben Toast
  • Tomatensoße
  • 150 g Mozzarella
  • 8 kleine Scheiben Salami
  • Parmesan
  • Basilikum

So geht es:

  1. Bestreiche die erste Toastscheibe mit Butter und lege sie mit der Butterseite nach unten aufs Küchenbrett.
  2. Belege nun die unbestrichene Seite des Toasts mit Tomatensoße, der Hälfte des Mozzarellas sowie vier der Salamischeiben und streue Parmesan sowie einige Blätter Basilikum darüber.
  3. Bestreiche anschließend auch den zweiten Toast mit Butter und lege ihn mit der bestrichenen Seite nach oben auf die erste Scheibe Toastbrot.
  4. Brate das Sandwich auf beiden Seiten an. Sobald die erste Seite braun ist, wende das Sandwich und belege es nochmals mit Tomatensoße, Mozzarella und Salami.
  5. Sobald auch die zweite Seite braun ist, stelle das Sandwich für 5 Minuten bei 180 °C in den Backofen.

Ob Lord Sandwich Freude an diesem Pizza-Sandwich gehabt hätte? Zumindest wirst du es ihm gleichtun und eine handliche Mahlzeit am Schreibtisch zu dir nehmen können, ohne die Arbeit unterbrechen zu müssen. Aber sind wir mal ehrlich: Bei diesem Gaumenschmaus wird es schwerfallen, sich auf die Arbeit zu konzentrieren. Dafür wäre gesalzenes Rindfleisch eher geeigneter.

Kommentare

Auch interessant