Churros mit Dulce de Leche – ein internationales Gebäck Rezept mit Brandteig

Was hierzulande der Silvesterkrapfen ist, sind in Spanien frisch gebackene Churros. Diese gezackten Teigröllchen werden dort alljährlich mit großer Wonne von Groß und Klein in der Neujahrsnacht verspeist. So richtig lecker wird es, wenn man die Churros mit süßer Karamell-Creme („Dulce de leche“) füllt. Das bedeutet so viel wie „Süßes aus Milch“ und kann kinderleicht selbst hergestellt werden. Hier siehst du, wie du Teig und Creme perfekt kombinierst.

Dafür brauchst du (für 3 Personen):

  • 250 ml Wasser
  • 120 ml Milch
  • 120 g gesiebtes Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Öl
  • 2 EL Zucker
  • 1 Dose gezuckerte Kondensmilch

So geht es:

  1. Gib zuerst das Wasser, die Milch, das Öl und das Salz in einen Topf und bringe alles zum Kochen. Sobald die Flüssigkeit einmal aufgekocht ist, gibst du das Mehl hinzu. Alles sofort gleichmäßig verrühren und etwas abkühlen lassen. Am besten geht das mit einem Mixer.
  2. Fülle den Teig in deine Spritztüte mit Sterntülle und drücke dann etwa 10 cm lange Churros auf das Backpapier aus.
  3. Diese werden dann in heißem Fett goldgelb ausgebacken.
  4. Anschließend kannst du sie in Zucker wälzen.
  5. Die Dose mit der süßen Kondensmilch kommt ungeöffnet in einen Topf mit kochendem Wasser. Nach zwei Stunden lässt du sie kurz abkühlen, dann kannst du sie öffnen. Wie du siehst, hat die Milch ihre Konsistenz und Farbe verändert.
  6. Mit einem Strohhalm stichst du ein Loch in die Churros. Es reicht, wenn du das auf einer Seite machst. Fülle dann die Dulce de leche in diese Öffnung. Es kann ruhig etwas über den Rand laufen, gar kein Problem. Die restliche Dulce de leche servierst du einfach dazu. Na dann: Lasst es euch schmecken!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer sagt denn, dass man diese knusprig-süße Leckerei nur zu Silvester genießen kann? Eben, niemand! So etwas schmeckt doch wirklich immer. Ausprobieren und genießen!

Kommentare

Auch interessant