Ganz leicht: Hühnerbrust-Cordon bleu wird mit Käse überbacken und mit Tomatensoße serviert.

Manche Menschen behaupten, die drei magischsten Worte des Lebens seien: „Ich liebe dich.“ Wir sagen, es sind diese: „Mit Käse überbacken. “ Wem nun ein wohliger Gänsehautschauer über Rücken und Arme fährt, der darf sich auf ein besonderes Cordon bleu freuen – natürlich nicht ohne eine Käsedecke!

Dafür brauchst du (für 3 Portionen): 

  • Salz
  • 3 Hühnerbrüste
  • 140 g geriebenen Mozzarella
  • Mehl
  • 2 verquirlte Eier
  • Semmelbrösel
  • 400 ml Tomatensoße
  • Öl zum Braten
  • 100 g geriebenen Parmesan
  • 2 EL gehacktes Basilikum

So geht es:

1.) Streue deinen Arbeitsbereich mit Salz aus. Platziere eine Hühnerbrust darauf, streue auch auf deren Oberseite etwas Salz und schneide eine Tasche ins Fleisch. Fülle diese Tasche mit Mozzarella aus und drücke das Fleisch anschließend fest zusammen. Befülle so auch die übrigen Hühnerbrüste.

2.) Wälze die gefüllten Hühnerbrüste in reichlich Mehl, Ei und zum Schluss in Semmelbröseln. Achte darauf, eine geschlossene Schicht Panade zu erzeugen. Bei Bedarf wiederhole die Arbeitsschritte einfach.

3.) Brate die Hühnerbrüste in heißem Öl beidseitig goldbraun an.

4.) Befülle eine Auflaufform mit rund drei Vierteln der Tomatensoße und lege darauf die gebratenen Hühnerbrüste. Streiche die übrige Tomatensoße aufs Fleisch. 

5.) Streue Parmesan und Basilikum auf die Hühnerbrüste und backe die Auflaufform bei 180 °C (Umluft) für 20 Minuten im Ofen.

Die kulinarische Welt der Schnitzel, Schnitzelartigen und Cordon-bleu-Variationen ist weit und groß. Um sich in ihr nicht zu verirren, hilft nur eines: sich einmal durch jedes Rezept testkochen und -futtern!

Das vollständige zweite der beiden Rezepte kannst du übrigens unter diesem Link finden. 

Kommentare

Auch interessant