Hackbraten kann ja jeder machen. Diese Leckerei ist eine Liga für sich. Trau dich ruhig ran!

Muttis Hackbraten war immer der allerbeste. Richtig, die Betonung liegt auf „war“! Denn neben diesem herzhaften Braten sieht er ziemlich alt aus. Egal, welche Versionen und Füllungen dir bisher im Hackbraten geläufig waren: Die folgende Variante vom "Falschen Hasen" trumpft mit Innovation und sehr viel Würze auf.

Dafür brauchst du:

  • 700 g Hackfleisch
  • 100 g gewürfelte Zwiebel
  • 100 g Semmelbrösel
  • 4 Eier
  • 2 gehackte Knoblauchzehen
  • Salz und Pfeffer
  • 120 g Bacon
  • 200 g Frischkäse
  • 100 g Scheibenkäse (z.B. Gouda, Emmentaler)

So geht es:

Mische Hackfleisch, Zwiebel, Semmelbrösel, ein Ei, Knoblauchzehen sowie eine ordentliche Portion Salz und Pfeffer in einer großen Schüssel.

Die gesamte Masse gibst du in eine Kastenform. Dabei drückst du eine große Mulde in deren Mitte.

Diese Mulde legst du zuerst mit Schinken aus, auch an den Rändern, darauf gibst du Frischkäse.

Decke den Frischkäse mit Scheibenkäse ab und gib drei Eier darauf.

Schließlich wird der Hackbraten bei 180 °C für 60 Minuten gebacken, ehe er aufgetischt werden kann.

Mit diesem mächtigen und randvoll gefüllten Falschen Hasen ist die ganze Familie gut versorgt. Wenn prompt nach einem zweiten Stück verlangt wird, sollte man sich allerdings nicht wundern. Die Füllung ist einfach zu verlockend!

Kommentare

Auch interessant