Cordon Bleu Rezept mit Hähnchen und Béchamelsoße ergibt elegantes Mittagessen.

Beim Stichwort „Cordon Bleu“ leuchten die Augen all derjenigen auf, die eine Vorliebe für Paniertes hegen. Und nicht nur die köstliche Kruste macht diese Leckerei aus, sondern sie hat es auch buchstäblich „in sich“. Wie du den Klassiker in neuer Form und mit passender Soße hinbekommst, erfährst du hier.

Dafür brauchst du:

Für das Cordon Bleu:

  • 1 Stück Hähnchenbrust (ca. 140 g)
  • Salz, Pfeffer 
  • 8 Scheiben Emmentaler
  • 3 Scheiben Kochschinken

Für die Panade:

  • Mehl
  • verquirlte Eier
  • Semmelbrösel 
  • Öl zum Frittieren (Raps- oder Erdnussöl)

Für die Béchamelsoße:

  • 25 g Butter
  • 2 fein gehackte Zehen Knoblauch
  • 25 g Mehl
  • 400 ml Milch
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Senf
  • 30 g geriebenen Parmesan

Für die Garnitur:

  • frische, fein gehackte Petersilie

So geht es:

  1. Breite zunächst ein großes Stück Frischhaltefolie auf einem Schneidbrett aus und lege dann die Hähnchenbrust darauf. Schlage sie einmal über das Fleisch und klopfe es mit einem Fleischklopfer oder z.B. mit einem Nudelholz dünn. Anschließend würzt du das Hähnchen mit Salz und Pfeffer.
  2. Nun kommt der Belag an die Reihe: Lege 4 Scheiben Käse auf das Hähnchen, dann den Kochschinken und zum Schluss die weiteren 4 Scheiben Käse.
  3. Rolle das Ganze nun von einer Längsseite mithilfe der Folie straff ein. Wenn du die Enden der Folie links und rechts eindrehst, sollte das Hähnchen danach etwa aussehen wie ein sehr großes Bonbon. Lege die Rolle dann für 30 Minuten in den Kühlschrank.
  4. Vor dem Panieren entfernst du die Folie. Wende die Rolle anschließend sorgfältig zuerst in Mehl, dann in Ei und zum Schluss in Semmelbröseln. Backe nun das Cordon Bleu mit reichlich Öl in einer beschichteten Pfanne aus, bis die Panade goldbraun ist.
  5. Kümmere dich jetzt um die Béchamelsoße: Zerlasse dafür zuerst die Butter in einem Topf und schwitze dann den Knoblauch kurz darin an. Rühre als Nächstes mit einem Schneebesen erst das Mehl und dann die Milch ein und würze die Soße dann mit Salz und Pfeffer. Bevor du zum Schluss alles zusammen durchköcheln lässt, gibst du noch Senf und Parmesan hinzu und rührst kräftig um.
  6. Schneide das Cordon Bleu zum Servieren in Scheiben und dekoriere es mit der Soße. Als Garnitur kannst du Petersilie darüber streuen.

Mit dieser Variante des Lieblings auf deutschen Esstischen kannst du nicht nur ein elegantes Mittagessen zaubern, sondern auch noch zeigen, dass die Kreativität nicht zu kurz kommen muss, wenn man sich beim Kochen an die Klassiker wagt.

Kommentare

Auch interessant