Wenn's zum Frühstück deftiger sein darf: Frühstücksküchlein mit Spinat.

Die einen brauchen es am Morgen zuckersüß, die anderen lieber deftig. Egal, zu welcher Gruppe du gehörst: Wenn du die Abwechslung nicht scheust, bring zum nächsten Wochenendfrühstück doch einmal diese würzig-deftigen Küchlein auf den Tisch!

Dafür brauchst du (für 6 Portionen):

  • Pflanzenöl
  • 1 gewürfelte Zwiebel
  • 1 gehackte Knoblauchzehe
  • 300 g Blattspinat (Tiefkühlware)
  • Salz und Pfeffer
  • Prise Muskatnuss
  • 180 g Frischkäse
  • 50 ml Milch
  • 6 Scheiben gewürfelten Kochschinken
  • 100 g geriebenen Mozzarella
  • 1 Rolle Blätterteig (Fertigprodukt)
  • 1 verquirltes Ei

So geht es:

  1. Erhitze das Öl in einer Pfanne und gib Zwiebelwürfel sowie Knoblauch hinzu. Brate beides kurz an und füge den aufgetauten und ausgedrückten Spinat hinzu. Würze mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss, dann nimmst du die Pfanne von der Kochplatte.
  2. Gib den Spinat in eine Schüssel und vermenge ihn mit Frischkäse, Milch, Schinken und der Hälfte des Mozzarellas.
  3. Rolle den Blätterteig aus und teile ihn in sechs gleiche Portionen.
  4. Jetzt gibst du etwa zwei große Esslöffel Spinatmischung in die Mitte einer Blätterteigportion, rollst die Ecken des Teiges etwas ein und schlägst sie hoch, sodass die Füllung wie in einem Nest liegt.
  5. Bestreiche die Küchlein mit Ei und verteile den übrigen Mozzarella auf ihnen. Dann heißt es backen, und zwar bei 190 °C Umluft für 20 Minuten.

Mit ihrer deftigen Füllung passen die Happen auch in jede andere Tages- bzw. Mahlzeit und machen sich außerdem perfekt als Fingerfood auf Feiern. Für letzteren Anlass kannst du die Blätterteigportionen auch verkleinern und dafür mehr Küchlein zaubern.

Kommentare

Auch interessant