Dominostein-Kuchen-Rezept für eine festliche Torte zu Weihnachten.

Sie waren die großen Stars neben Linda de Mol und Frauke Ludowig beim Domino Day: Dominosteine. Doch auch wenn es den Domino Day schon einige Jahre nicht mehr gibt, finden Millionen der Steine jedes Jahr ihren Weg zwischen Nüssen, Mandarinen, Äpfeln und Schokolade auf die Gabenteller. Natürlich nicht die Version zum Spielen, sondern die Würfelvariante mit Schokomantel. Wie beim Domino Day planen auch wir heute eine große Nummer mit den Steinen: Groß und rund soll sie werden. 

Dafür brauchst du:

Für den Boden:

  • 300 g Mehl
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • 1/2 Packung Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 90 g Butter
  • 150 ml Honig
  • 70 g Zucker
  • 200 g gehackte Zartbitterkuvertüre
  • 2 Eier

Für die Füllung:

  • 400 g Marzipan
  • 800 g Aprikosenmarmelade
  • 10 Blätter eingeweichte Gelatine

Für die Dekoration:

  • 200 g geschmolzene Zartbitterkuvertüre
  • 50 g in Zucker gewendete Cranberries

So geht es:

  1. Mische Mehl, Lebkuchengewürz, Backpulver und Salz in einer Schüssel. Schmilz die Butter in einem Topf und koche sie mitsamt Honig und Zucker kurz bei mittlerer Temperatur auf. Füge die gehackte Kuvertüre zu, die du unter Rühren schmelzen lässt. Gib die warme Masse zu den trockenen Zutaten und mische alles mit einem Handrührgerät. Schließlich fügst du die Eier zum Teig und mischst diesen nun erneut gründlich. Fülle den Teig in eine gefettete, bemehlte Springform mit 20 Zentimetern Durchmesser um und backe ihn bei 180 °C Ober- und Unterhitze für 40 Minuten. Nach dem Backen könnte der Lebkuchen noch sehr weich sein, er härtet jedoch beim Abkühlen aus. Löse ihn schließlich aus der Form und reinige diese.
  2. Teile das Marzipan in je zwei gleich große Portionen und rolle diese auf Backpapier rund aus. Lege den Ring deiner Springform auf und schneide entlang seiner inneren Kante einen Kreis aus. Verfahre mit der zweiten Marzipanportion genauso.
  3. Erhitze die Marmelade und löse die bereits eingeweichte Gelatine in ihr auf. 
  4. Schneide nun den Lebkuchen in drei Schichten. Lege die oberste Schicht mit ihrer Oberseite nach unten auf den Boden der sauberen Springform. Decke ihn mit einer Schicht Marzipan ab und gieße die Hälfte der Marmelade darauf. Es folgt je eine weitere Schicht Lebkuchen, Marzipan und Marmelade. Die letzte Schicht Lebkuchen wendest du vor dem Auflegen so, dass die Unterseite nun die Oberseite bildet. Vor dem nächsten Schritt wird der Kuchen zwei Stunden gekühlt.
  5. Löse den Kuchen aus der Springform und gieße die Zartbitterkuvertüre auf ihn. Sie sollte die Oberseite vollständig bedecken und punktuell an den Seiten herunterlaufen. Wenn du magst, kannst du den Kuchen aber auch gerne ganz in Schokolade hüllen. Setze nur noch einige Cranberries auf den Kuchen, dann bist du fertig.

Für einen neuen Weltrekord wird unser Kuchen nicht taugen – höchstens wenn es darum geht, wer den prallsten Bauch hat. Wir empfehlen, den Kuchen zunächst in bescheidene Streifen zu schneiden, damit auch für alle etwas da ist.

Kommentare

Auch interessant