Frisches Gemüse trifft frische Optik: Spiegelei im Paprikaring.

Eier in jeder Form – egal, ob gekocht, gerührt, als Omelette oder Spiegelei – sind die ideale Ergänzung auf dem Frühstückstisch. Eben ihrer Vielfältigkeit wegen haben sie es verdient, auch selbst mal als Genuss-Star im Rampenlicht zu stehen – und nicht nur als Beilage. Mit dieser Idee gelingt das sicher.

Dafür brauchst du (für 2 Portionen):

  • 1 grüne Paprika
  • 1 EL Butter
  • 1 mittelgroße Tomate
  • 2 Eier
  • Salz und Pfeffer
  • frischen Dill

So geht es:

  1. Schneide den oberen und den unteren Teil („Deckel“ und „Boden“) von der Paprika ab, entferne die Kerne und schneide die Schote in dicke Ringe.
  2. Zerlasse die Butter in einer Pfanne, brate zwei Paprikaringe von beiden Seiten an und lege dann jeweils eine Scheibe Tomate in die Ringe. Auf diese lässt du das Ei gleiten, das nun noch gesalzen und gepfeffert wird.
  3. Das Ei wird als nächstes bei geschlossener Pfanne 10 bis 12 Minuten gegart und schließlich mit etwas frischem Dill garniert.

Spiegelei im Paprikaring punktet nicht nur durch schickes Aussehen, sondern auch mit frischen Zutaten. Außerdem lässt sich das Ei dank seiner kompakten Form ohne Probleme auf eine Scheibe Toast gleiten.

Kommentare

Auch interessant