Hübsch verpackt: Schokoladentafel in Blätterteig geflochten.

Eigentlich ist so eine Tafel Schokolade meistens ja schon sehr ansprechend verpackt. Man kann sie aber noch viel, viel schöner verpacken und diese Verpackung kann man dann sogar essen. Alles was du brauchst, sind drei weitere Zutaten, ein ganz kleines bisschen Geschick und einige Minuten Zeit.

Dafür brauchst du:

  • 1 Portion Blätterteig
  • 1 Tafel Schokolade
  • 1 Ei
  • gehackte Haselnüsse

So geht es:

Rolle den Blätterteig aus und platziere die Tafel Schokolade, ohne Verpackung selbstverständlich, genau in der Mitte vom Teig am oberen Rand. Nun schneidest du den Teig zu beiden Seiten der Schokolade schräg mit Messer oder Pizzaschneider ein. Die Schnitte sollten einen Abstand von etwa zwei Zentimetern haben.

Und schon geht es wieder ans Verpacken: dazu klappst du den obersten Teigstreifen von einer zur anderen Seite, dann einen Streifen Teig der anderen Seite - immer im Wechsel, bis alle Streifen umgeklappt wurden. Steht der Teig nach dem Umklappen über, schneide ihn ab.

Verquirle nun das Ei und streiche es über den Blätterteig.

Vor dem Backen kommt nun noch eine handvoll gehackter Nüsse über den Teigzopf.

Dann heißt es auch schon: backen und zwar bei 200 Grad Celcius für 20 bis 25 Minuten.

Genieße den Schokoladenzopf unbedingt warm aus dem Ofen, damit du in den Genuss eines flüssigen Schokokerns kommst. Vielleicht magst du mit der hübschen Nascherei ja auch jemand ganz Besonderes eine Freude machen? Je nach Vorliebe des zu Beschenkenden wird die Schokolade dann ausgetauscht: egal ob Vollmilch, weiß oder Zartbitter.

Kommentare

Auch interessant