Platz da: Hier kommen die knusprig-krossen Maispuffer!

Maiskolben sehen nicht nur ziemlich witzig aus, die gelben Kolben sind auch total lecker. Trotzdem schenkt man ihnen in den meisten Küchen nicht besonders viel Beachtung. Oft landen sie nur als Beilage auf dem Teller, im besten Fall werden sie gegrillt oder in Salzwasser gekocht. In Konservenform landet der eigentlich schmackhafte Mais allzu oft in schlaffen Salaten. Dabei sind die goldenen Körner nicht zu verachten. Hast du schon mal drüber nachgedacht, sie als Gemüsepuffer zu zubereiten? Bestimmt nicht. Zum Glück gibt es dafür aber schon ein Rezept.

Dafür brauchst du:

  • 230 g Maiskörner (Dose oder frisch)
  • 1/2 Paprika
  • 1/2 Bund frischen Koriander
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Jalapeño
  • Schale und Saft von 1 Bio-Limette
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1 Ei
  • 8 EL Mehl
  • Olivenöl
  • Dip nach Wahl

So geht es:

Schneide die Paprika in kleine Stücke und die Maiskerne vom Kolben - dieser Arbeitsschritt entfällt natürlich beim Dosenmais. Koriander, Zwiebeln, Knoblauch und Jalapeño werden fein gehackt. Mische alle diese Zutaten mit dem Saft der Limette, Mais, Salz und Pfeffer in einer großen Schüssel. Nun gibst du das Ei hinzu, danach Mehl.

YouTube/Gordon Ramsay

Erhitze Olivenöl in einer Pfanne auf mittlerer Temperatur. Gib einen großen Esslöffel Teig in die Pfanne und brate ihn von beiden Seiten bis er goldbraun ist. Auf diese Weise sollten drei bis vier Maispuffer gleichzeitig in die Pfanne passen.

YouTube/Gordon Ramsay

Auf einem Teller mit Küchenrolle kannst du die Puffer einen Moment abtropfen lassen. Fehlt nur noch ein cremiger Dip. Jetzt lass es dir schmecken.

YouTube/Gordon Ramsay

Hier siehst du die Zubereitung auch als Video:

Siehe da: Man kann auch mit anderem Gemüse außer Kartoffeln leckere, knusprige Puffer zaubern. Lassen wir die gelben Kolben nun ruhig im Rampenlicht stehen, sie haben es sich verdient. Doch das beste am Rezept: Du zauberst nicht nur eine neue Speise, sondern auch ein leichtes, gesundes Hauptgericht, das sogar vegetarisch ist.

Kommentare

Auch interessant