Schokoladen Einhorn Kuchen mit süßer Buttercreme entlockt jedem einen Hauch Verzückung.

Steht der Geburtstag der Kleinsten bevor, wird umso größer gefeiert. Was da nicht fehlen darf? Ein wunderschöner Geburtstagskuchen, der auch so lecker ist, wie er aussieht. Für ein ganz besonders Geburtstagsnaschwerk musst du kein Konditor sein. Eine einmalige Motivtorte lässt sich schon mit wenigen leichten Handgriffen zaubern.

Dafür brauchst du:

Für den Teig:

  • 200 g Zucker
  • 4 Eier
  • 180 g Mehl
  • 75 g Kakaopulver
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Butter

Für Buttercreme und Dekoration:

  • 750 g Butter
  • 400 g Puderzucker
  • 600 g Frischkäse
  • Lebensmittelfarben
  • Fondant in Weiß, Pink und Schwarz

So geht es:

  1. Schlage zuerst Zucker und Eier miteinander schaumig auf. Füge nun Mehl, Kakaopulver, Backpulver und Salz hinzu und vermenge die Zutaten, ehe du schließlich die Butter unterrührst und den Teig so fertig bereitest.
  2. Gib den Teig auf ein kleines rechteckiges Backblech (ideal ist ein Brownieblech) und streiche ihn mit einem Teigschaber glatt, ehe du den Teig bei 170 °C für 25 Minuten backst.
  3. Löse den ausgekühlten Kuchen aus der Backform und schneide ihn wie folgt ein: Setze einen vertikalen Schnitt hinter dem ersten Drittel an, schneide aus dem Oberen des Drittels horizontal ein Quadrat, das übrige Rechteck darunter teilst du vertikal in dessen Mitte. Die beiden kleinen Rechtecke setzt du als Beine unter den Körper. Nun rückst du nur noch das Quadrat bzw. den Kopf auf den Körper und hast die Grundform des Einhorns vor dir liegen.
  4. Für die Buttercreme mische Butter und Puderzucker mit einem Handrührgerät. Dann hebst du den Frischkäse, der die gleiche Temperatur wie die Butter haben sollte, mit einem Teigschaber unter und nimmst etwa 1/5 der Creme ab. Die Hälfte davon färbst du mit etwas roter oder rosa Lebensmittelfarbe ein.
  5. Fülle die weiße Buttercreme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle und setze damit kleine Tupfen auf den gesamten Körper, den hinteren Teil des Kopfes und die obere Hälfte der Beine. Die Fehlstellen (Schnauze und Füße) vervollständigst du mit der eingefärbten Buttercreme.
  6. Färbe die übrige Buttercreme mit verschiedenen Lebensmittelfarben zu einem bunten Regenbogen und spritze die Farben einzeln der Reihe nach in jeweils einem dicken Strang hinter den Kopf und auf den Körper, um Mähne und Schweif zu formen. Mit einer Winkelpalette kannst du die Farben ineinander ziehen und einen weicheren Farbübergang erzeugen. Nun formst du aus weißem und rosa Fondant ein Ohr sowie ein Horn und setzt beides auf den Kuchen. Mit einem Auge und Mund aus schwarzem Fondant zauberst du dem Einhorn ein freundliches Lächeln.

Hü! Ran an die Kuchengabeln, ehe das Fabelwesen in den Feenwald entschwindet! Über das bunte Kuchenerlebnis freuen sich bestimmt nicht nur Kinder, denn spätestens beim Anblick des Prachtexemplars lebt in jedem Erwachsenen das Kinderherz erneut auf.

Kommentare

Auch interessant