Leichte Deko für perfekte Torten: Spitze aus Schokolade machen.

Dieses verfluchte Dilemma kennt jede fleißige Backfee: Die fertige Torte steht auf dem Tisch, doch sie sieht fader aus als ein Laubwald im Winter, besonders weil das Tortendekorieren eine Wissenschaft für sich ist. Mit Backpapier, Spritzbeutel und Schokolade gehört das aber ab jetzt der Vergangenheit an. Sieh dir schon einmal in folgendem Video (auf Englisch) an, worum es geht:

Dafür brauchst du:

  • mehrere Tortenböden (selbst gebacken oder gekauft)
  • Buttercreme
  • Backpapier
  • Schere
  • Spritzbeutel
  • geschmolzene Schokolade

So geht es:

  1. Grundlage für die effektvolle Tortendeko sind einige bereits vorbereitete Tortenböden, die du übereinanderschichtest. Zwischen die Böden gibst du jeweils etwas Buttercreme, damit sie zusammenhalten. Dann verteilst du weitere Buttercreme um die gesamte Torte, bis diese unter einer gleichmäßigen, deckenden Schicht Creme liegt.
  2. Schneide einen Streifen Backpapier zurecht, der etwa vier Zentimeter höher ist als die Torte. Eine der Längsseiten schneidest du außerdem mit Zacken ein.
  3. Nun gibst du geschmolzene Schokolade in einen Spritzbeutel und zeichnest mit schnellen Bewegungen viele ineinander verschlungene Kreise und Ovale auf den Backpapierstreifen.
  4. Sobald die Schokolade getrocknet ist, legst du das Backpapier mit der Schokoladenseite um den Tortenrand. Die gezackte Längsseite zeigt dabei nach oben. Drücke die Schokolade behutsam an der Creme fest, die wie ein Kleber wirkt, und entferne das Backpapier.

Wenn deine Kaffeeklatsch-Gäste bei diesem zartschmelzenden Anblick nicht den Verstand verlieren und in tosende Standing Ovations ausbrechen, ist ihnen nicht mehr zu helfen. Die Idee lässt sich außerdem variieren, z.B. mit weißer Schokolade. Oder vielleicht zauberst du auch einfach ein schönes Gittermuster aufs Backpapier? Lass deiner Fantasie freien Lauf und dir anschließend dein Kunstwerk auf der Zunge zergehen!

Kommentare

Auch interessant