Der perfekte Lachs vom Grill, der garantiert nicht festklebt.

Es ist ein lästiges Ärgernis, über das man sich jedes Mal von Neuem die Haare raufen könnte: egal, ob Fleisch, Fisch, Grillkäse oder Gemüse – vieles klebt beim Grillen am Grillrost fest. Besonders heikel wird es beim sensiblen Fisch, den man ohne besondere Vorkehrungen nicht mehr in einem Stück vom Grill bekommt. Damit dieses Problem der Geschichte angehört, gibt es einen gar nicht so schweren Trick.

Dafür brauchst du:

  • Zitrone oder Limette
  • Salz und Pfeffer
  • Lachs

So geht es:

  1. Sobald die Grillkohle durchgeglüht ist, schiebst du sie etwas an die Seite, damit es an einer Stelle des Grills nicht so heiß ist.
  2. Schneide die Zitrusfrucht in Scheiben und lege sie an der Stelle auf den Grillrost, unter der du die Kohle beiseite geschoben hast. Die Anzahl der Scheiben hängt von der Größe des Fisches ab.
  3. Nun beträufelst du den Lachs zusätzlich mit einigen Tropfen Zitrussaft, würzt ihn mit Salz und Pfeffer und legst ihn auf die Scheiben auf den Grill.
  4. Wenn möglich, schließe den Grill und lass den Fisch für 20 bis 30 Minuten garen.

Das Ergebnis ist nicht nur ein perfekt gegarter, würziger Fisch mit viel Eigengeschmack, sondern dein Mahl bleibt auf diese Weise auch garantiert nicht am Grill kleben. Der Fisch sieht zudem sehr dekorativ aus, wenn du ihn mitsamt der Zitrusscheiben auf den Teller legst.

Kommentare

Auch interessant