Klassiker jeder Speisekarte im neuen Gewand: Bauernfrühstück im Brot.

Einige Dinge sind auf der Speisekarte so selbstverständlich wie die Luft zum Atmen. Cola und Kaffee gehören genauso dazu wie ein kleiner Salat und das Urgestein der deutschen Küche: das Bauernfrühstück. Auch wenn dieses so lecker ist, dass kein Verbesserungsbedarf besteht, kann es nicht schaden, dem Klassiker einmal einen neuen Anstrich zu verpassen.

Dafür brauchst du (für 3 Personen):

  • 6 Scheiben Bacon
  • 1 Rolle Pizzateig (Fertigprodukt)
  • 300 g gekochte Kartoffeln, in Scheiben
  • 80 g geriebenen Mozzarella-Käse
  • 80 g geriebenen Cheddar-Käse
  • 50 g Lauchzwiebeln, in Ringe geschnitten
  • 2 hartgekochte Eier, in Viertel geschnitten
  • Salz und Pfeffer
  • 1 verquirltes Ei

So geht es:

  1. Brate den Bacon von beiden Seiten kross an, rolle den Pizzateig aus und belege ihn mit dem Bacon.
  2. Verteile die Kartoffeln, beide Käsesorten und die Lauchzwiebeln gleichmäßig auf dem Teig.
  3. Lege die Eier in einer Reihe auf den Teig. Dann würzt du den Belag mit Salz und Pfeffer.
  4. Rolle den Teig zusammen und stülpe die Enden um, um den Teig zu verschließen.
  5. Bestreiche die Teigrolle mit verquirltem Ei und backe sie bei 180 °C Umluft für 40 Minuten.

Gar nicht so übel, diese Variante! Großer Vorteil: Du kannst mit nur einer Portion gleich mehrere Personen versorgen. Wenn du außerdem noch experimentierfreudiger bist, kannst du auch einen Brotlaib aushöhlen, ihn mit allen Zutaten füllen und backen. Dafür solltest du jedoch die Backzeit anpassen oder das Brot in Alufolie wickeln, damit es nicht verbrennt.

Kommentare

Auch interessant