Mit Hackfleisch gefüllte Ofenkartoffeln verzaubern den Gaumen. Köstlich!

Manchmal weiß man einfach nicht, welches Gericht man auftischen soll. Kartoffeln und Hackfleisch zumindest hat man oft im Haus. Doch was daraus machen? Vielleicht Frikadellen? Irgendwie zu langweilig. Oder einen Hackbraten? Zu dem muss man aber immer noch eine Soße und eine Beilage vorbereiten. Aber wie wäre es denn mit Ofenkartoffeln, die mit Hackfleisch gefüllt sind? Die Kombination passt super und bringt gleichzeitig Abwechslung auf den Tisch, ohne allzu exotisch zu sein.

Dafür brauchst du:

  • 4 große Kartoffeln
  • 2 EL Öl
  • 150 g Rinderhackfleisch
  • 30 g gewürfelte, grüne Paprika
  • 1 gewürfelte Zwiebel
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Tomatensoße
  • 1 EL groben Senf
  • 80 g geriebenen Mozzarella-Käse
  • gehackte Petersilie

So geht es:

  1. Wasche und gare die Kartoffeln. Sofern sie keine Triebe haben, ist es nicht nötig, sie zu schälen.
  2. Nach dem Garen schneidest du je ein Loch in die Kartoffeln und kratzt ihr Inneres mit einem Löffel aus. Dabei darf das Äußere nicht beschädigt werden.
  3. Erhitze das Öl in einer Pfanne und gib Hackfleisch, Paprika, Zwiebel und alle Gewürze hinzu. Brate die Zutaten scharf an, d.h. sehr kurz bei sehr hoher Temperatur.
  4. Nun gibst du Ketchup und Senf hinzu und mischst alles gründlich.
  5. Außerdem gibst du das ausgehöhlte Innere der Kartoffeln in die Pfanne, schließlich soll nichts verschwendet werden.
  6. Stopfe die Pfannenmischung in die hohlen Kartoffeln, gib diese anschließend in eine Auflaufform und streue den Käse darüber. Die Kartoffeln bäckst du nun bei 160 °C für 25 Minuten im Ofen. Danach werden sie mit frischer Petersilie garniert.

Die heißen Feger haben rein gar nichts mehr mit der altbewährten Ofenkartoffel mit Butter und Kräuerquark zu tun. Genau deswegen begeistern sie sowohl eingesessene als auch neuangeworbene Knollenfans. Wenn du nach noch mehr Abwechslung suchst, teste auch noch den Kartoffel-Vulkan. Vorsicht, es besteht höchste Eruptionsgefahr!

Kommentare

Auch interessant