Zerschneide 6 Kinder Country und drücke sie sanft in die köstliche Creme. Deine Genussrezeptoren werden auf Hochtouren laufen!

Naschkatzen kennen das Problem der meisten Schokoriegel: Die Portionen sind einfach viel zu klein! Mit einem Happs sind sie verschwunden und nur der verblassende Nachgeschmack von Schokolade erinnert noch an die süße, dunkle Sünde. Die Lösung kommt in Form einer Torte, die lieber ein einziger großer Schokoriegel sein will.

Dafür brauchst du:

  • 200 g Schokolade
  • 150 g Weizenpops
  • 200 ml gezuckerte Kondensmilch
  • 6 Blatt eingeweichte Gelatine
  • 500 g Frischkäse
  • 2 EL Vanilleextrakt
  • 300 g Schlagsahne
  • 6 „Kinder Country“-Schokoriegel

So geht es:

  1. Bringe die Schokolade über einem Wasserbad zum Schmelzen. Vermenge die flüssige Schokolade mit den Weizenpops und gib sie auf den Boden einer Springform. Zum Aushärten stelle den Boden kalt.
  2. Erhitze die Kondensmilch leicht und löse die Gelatine in ihr auf. Gib als Nächstes den Frischkäse in eine Schüssel, füge Vanilleextrakt und Kondensmilch hinzu. Hebe die steif geschlagene Schlagsahne unter.
  3. Gib die Creme auf den ausgehärteten Boden und stelle die Torte erneut kalt. Wenn die Creme fest ist, löse die Torte aus der Springform.
  4. Schneide die „Kinder Country“-Schokoriegel in grobe Stücke und verteile sie auf der Creme. Zwischen diese kannst du einige weitere Weizenpops streuen.

Wer diese Torte macht, wird bestimmt nicht mehr so schnell am Phänomen des viel zu schnell aufgegessenen Schokoriegels leiden. Stattdessen könnte das völlige Gegenteil drohen: eine Überdosis Schokoladenglück. Doch keine Sorge, die „Schäden“ sind nicht bleibend und der Appetit wird wiederkommen.

Kommentare

Auch interessant