Lasagne am Stiel macht den Filmabend zum Hit!

Trifft man sich zum entspannten Filmabend, ist neben der richtigen Filmauswahl, vielen gemütlichen Sitzplätzen und einem großen Fernseher – oder sogar einer Leinwand – das Snackangebot ganz entscheidend. Deswegen präsentieren wir dir hier eine Leckerei, die nicht besser für solch einen Anlass geeignet sein könnte: die Lasagne am Stiel. Klein und handlich kann sie während des Filmgenusses ganz ohne Teller und Besteck verputzt werden. 

Dafür brauchst du (für 18 Portionen):

  • Öl zum Braten
  • 1 gewürfelte Zwiebel
  • 2 gehackte Knoblauchzehen
  • 500 g Hackfleisch
  • 400 ml Tomatensoße
  • Salz und Pfeffer
  • 12 Lasagneblätter
  • 400 ml Crème fraîche
  • 1/2 TL gehacktes Basilikum
  • 1/2 TL gehackte Petersilie
  • 150 g geriebenen Mozzarella
  • Mehl
  • verquirltes Ei
  • Semmelbrösel
  • Öl zum Frittieren

So geht es:

1.) Erhitze etwas Öl und schwitze Zwiebeln und Knoblauch darin an. Füge zum Anbraten das Hackfleisch hinzu und gieße mit Tomatensoße auf. Würze die Bolognese mit reichlich Salz und Pfeffer, dann lasse sie rund 10 Minuten köcheln.

2.) Rühre Crème fraîche mitsamt Basilikum, Petersilie, Salz und Pfeffer glatt. 

3.) Streiche den Boden einer eckigen Auflaufform dünn mit Bolognese aus. Decke die Bolognese mit drei Lasagneplatten ab und streiche erneut ein wenig Bolognese auf. Setze nun je zwei Löffel Crème fraîche auf und bestreue die Lasagne mit einer dünnen Schicht Käse. Setze noch zwei weitere Schichten, bestehend aus Lasagneblättern, Bolognese, Crème fraîche und Käse auf. Die allerletzte Schicht wird nur von Lasagneplatten und Crème fraîche gebildet. Backe die Lasagne bei 160 °C (Umluft) für 30 Minuten.

4.) Decke die Lasagne nach dem Backen mit Backpapier ab. Beschwere das Gericht mit einer Auflaufform gleicher Große oder dem Deckel der Form, wenn er umgedreht passt, um einen gleichmäßigen Druck auszuüben. Lege zusätzlich rund vier Liter Flüssigkeit z.B. in Getränkeflaschen obenauf und bewahre die Lasagne vier Stunden im Kühlschrank auf. 

5.) Stürze die Lasagne kopfüber auf ein Schneidebrett und schneide sie in 18 Stücke gleicher Größe. 

6.) Wälze die Lasagneportionen erst in Mehl, Ei und Semmelbröseln, dann erneut in Ei und Semmelbröseln. Frittiere die Portionen in heißem Öl goldgelb. Schließlich steckst du einen Holzstiel, wie man ihn für Eis am Stiel verwendet, in jeden Lasagnestick.

Übrigens endet der für Leckerschmecker typische Ideenreichtum nicht bei diesem einen Gericht am Stiel. Für das vollständige Menü am Stiel empfehlen wir noch folgende Rezepte: die Pizza am Stiel, Hackbraten am Stiel und zum Nachtisch noch Eis am Stiel aus Ü-Eiern

Kommentare

Auch interessant