Lasagne mal anders – Rezept für Lasagne im Brot! Ein buchstäbliches Abendbrot!

Von Vegetariern einmal abgesehen, gibt es wohl nicht viele Menschen, die keine Lasagne mögen. Dieses Rezept bietet nicht nur eine einfach herzustellende Version davon, nein, es verwandelt den Leckerbissen auch noch in Fingerfood.

Dafür brauchst du:

  • 1 breites, rustikales Baguette 
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 fein gehackte Knoblauchzehe
  • 1 EL fein gehackte Petersilie
  • 6 gekochte Lasagneplatten
  • 150 ml Béchamelsoße
  • 150 g geriebenen Mozzarella

Für die Sauce bolognese:

  • Olivenöl zum Anbraten
  • 1 fein gewürfelte Zwiebel
  • 350 g Hackfleisch
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 EL getrockneten Oregano
  • Salz, Pfeffer
  • 200 ml Tomatensoße

So geht es:

  1. Zunächst nimmst du ein Brotmesser zur Hand und schneidest die Oberseite des Baguettes in Form eines langen Rechtecks so tief ein, dass du das Brotinnere entfernen kannst. Bestenfalls sieht das Brot nun wie eine leere Kastenform aus.
  2. Anschließend gießt du das Olivenöl in eine Schüssel und gibst den Knoblauch und die Petersilie hinzu. Du verrührst das Ganze zu einer Paste und streichst diese auf den Boden im Brot. Darauf legst du eine Schicht zurechtgeschnittener Lasagneplatten. 
  3. Danach geht es an die Herstellung der Sauce bolognese: Zunächst erhitzt du etwas Olivenöl in der Pfanne und schwitzt die gewürfelte Zwiebel an, bevor du das Fleisch hinzugibst. Brate es, bis es durch ist, und streue dann die Gewürze darauf. Zum Schluss gießt du noch die Tomatensoße darüber und vermischst alles noch einmal sorgfältig miteinander. 
  4. Nun kommen nacheinander die Hackfleischsoße, die Hälfte der Béchamelsoße und der Mozzarella in Schichten auf die Lasagneplatten in das Brot. Das Ganze wiederholst du noch einmal und beginnst wiederum mit einer Lage Nudeln. Die letzte Schicht Käse kann ruhig etwas großzügiger ausfallen.
  5. Das fertige Werk wird in Alufolie eingepackt und bei 190° C für etwa 25 Minuten gebacken.

Weil man das Baguette, sobald es in Scheiben geschnitten ist, auch ohne Messer und Gabel genießen kann, ist es das perfekte Gericht für jede Party. Es bietet der herkömmlichen Lasagne schließlich nicht nur eine originelle Verpackung, sondern ist auch genauso „bonissimo“, wie man in seinem Herkunftsland sagen würde.

Kommentare

Auch interessant