Man pult ein großes Loch ins Brot und stopft das rein.

Brot zum Frühstück zu essen ist zunächst einmal nichts Ungewöhnliches. Aber muss es denn immer das olle Käse- oder Marmeladenbrot sein? Die Antwort lautet definitiv: nein. Du kannst im Folgenden gleich zwischen drei köstlichen Varianten wählen, wie du dein Brot füllen willst.

1.) Vegetarisches Brot

Dafür brauchst du:

  • 1 mittelgroßen Laib Brot
  • 1 in Scheiben geschnittene Mozzarellakugel
  • Pflanzenöl zum Anbraten
  • 3 Auberginenringe in Scheiben
  • 2 breite Streifen gelbe Paprika
  • 2 breite Streifen rote Paprika
  • 5 Zucchiniringe in Scheiben
  • 2 EL Basilikumpesto
  • 75 g geriebenen Parmesan

So geht es:

1.) Säge zunächst mit einem geeigneten Messer einen kreisrunden Einschnitt in den Brotdeckel und höhle das Innere des Brots anschließend so weit wie möglich aus. Lege dann die erste Scheibe Mozzarella hinein.

2.) Brate nun das Gemüse von beiden Seiten in reichlich Öl in einer beschichteten Pfanne an.

Im Folgenden schichtest du die Aubergine, eine weitere Scheibe Mozzarella, die Paprika, noch eine Scheibe Mozzarella und zuoberst die Zucchini in das Brot. Auf der Zucchini verteilst du anschließend das Pesto und eine letzte Scheibe Mozzarella.

3.) Streue als Garnierung den Parmesan auf dein Werk und backe es für 15 Minuten bei 175 °C im Umluftmodus.

2.) Bacon-Spinat-Brot mit Ei

Dafür brauchst du:

  • 1 mittelgroßen Laib Brot
  • 4 Scheiben Bacon
  • 150 g Spinat
  • 1/2 Tomate
  • 1/2 gewürfelte Avocado
  • 100 g geriebenen Mozzarella
  • 1 Eigelb

So geht es:

1.) Säge zunächst mit einem geeigneten Messer einen kreisrunden Einschnitt in den Brotdeckel und höhle das Innere des Brots anschließend so weit wie möglich aus. 

2.) Brate dann den Bacon in einer Pfanne an. Nimm ihn dann aus der Pfanne und brate den Spinat im ausgebratenen Fett des Bacons an.

Verteile den Spinat anschließend auf dem Brotboden und lege die halbierte Tomate mit der flachen Seite darauf. Darum herum kommen die gewürfelten Avocado-Stücke und darauf der kleingeschnittene Bacon.

Streue als erste Garnierung den Mozzarella darauf und drücke ihn leicht an. Dann wird das Ganze für 10 Minuten bei 175 °C im Umluftmodus gebacken.

3.) Der Clou des Gerichts ist allerdings das Eigelb, das du nun als zweite Garnierung auf den Brotdeckel setzt. Zum Schluss schiebst du das Brot noch einmal für 5 Minuten in den Ofen, damit das Eigelb außen fest wird.

3.) Chili-con-carne-Brot

Dafür brauchst du:

  • Pflanzenöl
  • 150 g Hackfleisch
  • 50 g Dosenmais
  • 50 g Kidneybohnen aus der Dose
  • 2 EL Barbecuesoße
  • 75 ml Tomatensauce
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Frischkäse
  • etwas frische Petersilie
  • 100 g geriebenen Mozzarella

So geht es:

1.) Säge zunächst mit einem geeigneten Messer einen kreisrunden Einschnitt in den Brotdeckel und höhle das Innere des Brots anschließend so weit wie möglich aus.

2.) Kümmere dich nun um das Chili: Brate zunächst das Hackfleisch in etwas Öl an und dann zusammen mit Mais und Bohnen etwas weiter. Anschließend würzt du mit der Barbecue- und der Tomatensoße. Lass die Mischung etwas köcheln und würze dann noch nach Belieben mit Salz und Pfeffer. Rühre noch einmal kräftig um und fülle die Mischung zum Schluss in das Brot.

3.) Verteile darauf den Frischkäse mit einem Löffel und garniere diesen noch mit etwas Petersilie.

4.) Als Krönung streust du den geriebenen Mozzarella auf das Gericht. Um diesen zu schmelzen, schiebe das Ganze für 15 Minuten bei 175 °C  in den Ofen, der im Umluftmodus laufen sollte. Streue zum Schluss nach Belieben noch einmal etwas Petersilie auf den Käse.

Wie du gemerkt hast, musst du auch keine Sorge haben, dass mit diesen Rezepten die Vorbereitung eines solchen Frühstücks ewig dauert. Das Braten und Backen geht jeweils sehr zügig – und zur Belohnung darfst du in eine warme, knusprige Köstlichkeit mit selbstgemachter Füllung beißen. Wie könnte der Tag besser beginnen?

Kommentare

Auch interessant