Maulwurf-Muffins-Rezept mit Bananenfüllung bringt Maulwurfkuchen in klein auf den Tisch.

Maulwurfkuchen sind seit ein paar Jahren in aller Munde. Das ist wörtlich zu nehmen, denn (fast) niemand kann der sahnigen Kakao-Bananen-Leckerei widerstehen. Die praktische und ebenso schmackhafte Mini-Version kennen jedoch noch nicht so viele. Das wird sich allerdings durch dieses Rezept bald ändern.

Dafür brauchst du (für 6 Stück):

Für den Teig:

  • 60 g Zucker
  • 1 Ei
  • 40 ml Milch
  • 50 ml Pflanzenöl (geschmacksneutral)
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 20 g Kakao
  • 100 g Mehl
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung:

  • 100 g Sahne
  • 1 TL Puderzucker
  • 1 Banane

So geht es:

  1. Heize zuerst den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vor. 
  2. Für den Teig schlägst du zunächst das Ei mit dem Zucker schaumig. Rühre dann Milch und Öl ein. Anschließend mischst du nacheinander Mehl, Kakao, Backpulver und Salz bei und verrührst alles zu einem Teig.
  3. Bevor du diesen nun gleichmäßig in den Vertiefungen der Muffinform verteilst, fettest du sie ein oder bestückst sie mit Papierförmchen. Backe die Törtchen dann etwa 20 Minuten lang und lasse sie vollständig auskühlen.
  4. Damit die Muffins später befüllt werden können, höhle nun mit einem Esslöffel alle Törtchen teilweise aus. Von jedem solltest du etwa einen großen Löffel Teig entfernen. Die Portionen, die du abnimmst, kommen in eine separate Schüssel und dienen später als Dekoration.
  5. Jetzt kommt die Füllung an die Reihe: Schneide dafür zunächst die Banane in dünne Scheiben. Schichte immer 3 Scheiben in ein Muffin. Schlage dann die Sahne mit dem Puderzucker steif.
  6. Als Letztes verteilst du großzügig die Sahne auf den Törtchen und streust den fein zerbröselten Teig darauf, den du vom Aushöhlen übrig hast. Stelle die Leckerei vor dem Servieren kalt.

Der Vorteil des Maulwurfkuchens in klein ist, dass er ganz schnell fertig ist und sich wunderbar für das Partybuffet eignet. Dann lass deine Gäste mal zugreifen!

Kommentare

Auch interessant