Die Aromen der Toskana auf dem Grill: Basilikum-Hähnchen-Marinade.

Brennt in der Sommerzeit die Sonne heiß und hell vom Himmel, wird es deutschlandweit auf Balkonen, Terrassen und in Gärten nochmal doppelt heiß. Nicht etwa wegen reflektierender Sonnenstrahlen, sondern vielmehr wegen glühender Kohlen und heißer Grillroste. Stimmt erst das Wetter, fehlt eigentlich nur noch das richtige Grillgut. Darf es da mal etwas Würzig-Mediterranes sein?

Dafür brauchst du (für 2 Portionen):

  • 60 ml Balsamico
  • 1 TL Rosmarin
  • 1 TL gehackten Knoblauch
  • 75 g braunen Zucker
  • 60 ml Mazola Basilico
  • 1 EL Senf
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 2 Hähnchenbrüste
  • etwas gehackte Petersilie

So geht es:

  1. Gib Balsamico, Rosmarin, Knoblauch, braunen Zucker, Mazola Basilico, Senf, Salz und Pfeffer in ein sauberes Einwegglas und schüttle die Zutaten kräftig, um sie zu mischen und damit sich Öl und Balsamico verbinden.
  2. Lege die Hähnchenbrüste in einen verschließbaren Gefrierbeutel und gieße die Marinade hinein. Schließe den Beutel und lasse das Fleisch zwei Stunden ruhen.
  3. Schließlich werden die abgetupften Hähnchenbrüste beidseitig je fünf Minuten auf dem Grill gebraten.
  4. Um das Fleisch perfekt zu servieren, koche die übrige Marinade in einem Topf ein, bis sie sich auf etwa die Hälfte ihrer Masse reduziert hat. Gib sie als Soße zum Fleisch und garniere dieses mit etwas frischer Petersilie.

Süßer Zucker trifft auf das säuerliche Aroma von Balsamico und kreiert eine fantastische Marinade ungewohnter Zusammensetzung. Daneben sehen herkömmliche Barbecue- und Currymarinaden alt aus.

Kommentare

Auch interessant