Dieses Omelett mit Kartoffel und Zwiebel hält innen eine ganz besondere Überraschung bereit!

Du hast morgens Appetit auf etwas richtig Deftiges? Außerdem soll es simpel sein und schnell gehen? Mach dir ein Omelett – und zwar eines, bei dem Käse-Fans ebenso wie der verwendete Käse selbst dahinschmelzen werden. Der Clou des Gerichts liegt darin, wie der Käse seinen Weg in die Eierspeise findet. Pass gut auf, wie das funktioniert!

Dafür brauchst du:

  • 10 Eier
  • Salz, Pfeffer
  • frische Petersilie (gehackt)
  • Öl zum Anbraten
  • 600 g Kartoffeln
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 1 Weichkäse (z.B. Reblochon)

So geht es:

1.) Schlage zunächst die Eier in einer großen Schüssel auf und verrühre sie mit einem Schneebesen mit Salz, Pfeffer und Petersilie. 

2.) Schneide nun die Kartoffeln und die Zwiebeln in Würfel und brate sie mit etwas Öl in einer Pfanne knusprig braun.

3.) Rühre Kartoffeln und Zwiebeln anschließend in die Eiermischung. 

4.) Mach erneut etwas Öl in der Pfanne heiß und gieße etwa 1/3 der Ei-Kartoffel-Mischung hinein. Sobald sie an der Unterseite etwas fest ist, setzt du den Käse in die Mitte hinein.

5.) Lass das Ei bei mittlerer Hitze stocken. Sobald es fest ist, wendest du das ganze Omelett und brätst es auf der anderen Seite weiter, bis es in etwa goldbraun ist. Verwende zum Wenden am besten einen Teller.

Der Begriff „Stärkung“ ist auf jeden Fall eine Untertreibung für diese gefüllte Eier-Kartoffel-Bombe. Und mit 10 Eiern als Grundlage ist sie auch wunderbar dafür geeignet, eine ganze Familien- oder Freundesschar zu versorgen, die ordentlich Appetit mitbringt.

Kommentare

Auch interessant