Macaron-Burger: Du weißt nicht, was drin ist!

Als besonders exquisites Gebäck haben sich zarte und bunte Macarons erfolgreich etablieren können. Nicht ganz ohne in der Herstellung, haben die filigranen Teilchen wenig mit dem oft als billig und minderwertig verschrienen Fastfood gemeinsam. Oder? Unser Rezept stellt diese Annahme auf den Kopf! 

Dafür brauchst du:

Für den Teig:

  • 45 g gemahlene Mandeln
  • 75 g Puderzucker
  • 1 TL Zimtpulver
  • 1 Eiweiß
  • 10 g Zucker
  • ca. 1 TL Sesam

Für die Schokoladencreme:

  • 75 ml Sahne
  • 50 g gehackte Vollmilchschokolade
  • 100 g gehackte Zartbitterschokolade
  • 50 g weiche Butter

Außerdem:

  • 1 reife Mango
  • 3 Erdbeeren
  • 1 Birne
  • Saft einer Zitrone
  • einige Minzblätter

So geht es:

1.) Siebe Mandeln, Puderzucker und Zimt in eine Schüssel. Schlage das Eiweiß steif und füge währenddessen den Zucker zu. Unter die steife Eimasse hebst du portionsweise die Mandelmischung. 

2.) Fülle den Teig in einen Spritzbeutel um und setze in gleichen Abständen kleine Tupfen, ungefähr in der Größe von Euro-Münzen, aufs Blech. Ist das Blech voll, schlage es mehrmals leicht auf deine Arbeitsfläche. Dabei läuft der Teig weiter auseinander und erhält die perfekte Macaron-Form. Außerdem streust du auf die Hälfte der Tupfen etwas Sesam. Backe den Teig dann für 12 Minuten bei 155 °C (Ober- und Unterhitze).

3.) Koche die Sahne auf und füge die Schokolade hinzu. Rühre, bis sie sich vollständig aufgelöst hat. Fülle die Schokomasse in eine Schüssel um und rühre die weiche Butter ein. Die fertige Schokocreme füllst du wiederum in einen Spritzbeutel um.

4.) Schneide die Mango in dünne Scheiben, welche du wiederum in möglichst gleich große Quadrate schneidest. Auch Erdbeeren und Birne schneidest du in dünne Scheiben. Mithilfe zweier verschieden großer Tüllen stichst du die Birnenscheiben erneut aus: zuerst einen größeren Ring, bei dem du die Schale entfernst, dann mit der kleineren Tülle den inneren Kreis. So entstehen Mini-Ringe, die Zwiebelringen ähneln. Lege diese in den Zitronensaft, damit sie nicht braun werden.

5.) Jetzt geht es an den finalen Part: das Zusammensetzen des Burgers! Spritze Schokocreme auf einen Macaron ohne Sesam, lege eine Scheibe Erdbeere, Mango, mehrere Ringe Birne und ein Minzblatt auf, ehe du einen mit Sesam bestreuten Macaron aufsetzt. 

Ins Fresskoma wird dich diese besondere Art des Fastfoods sicher nicht befördern, dafür aber Augen und Zunge gleichermaßen schmeicheln und dir ein Grinsen auf die Lippen zwingen. 

Alle Schritte und Zutaten für die Himbeer-Macarons aus dem zweiten Video findest du übrigens unter diesem Link.

Kommentare

Auch interessant