Der Muffin, der lieber Keks sein will - gefüllt mit Kinderschokolade.

Mittlerweile gibt eine solche Fülle an verschiedenen süßen Leckereien, dass es immer schwerer wird, sich zu entscheiden: Kuchen, Torte, Macarons, Tartlets, Muffins, Kekse ... Die Reihe lässt sich endlos fortsetzen. Wenn du wieder einmal zwischen all diesen Schätzchen hin und her schwankst, mische doch einfach mal zwei Dinge miteinander! Zum Beispiel Muffins und Kekse. In diesem Rezept bilden die beiden nicht nur ein echtes Dreamteam, sondern verstecken außerdem eine deliziöse Füllung, nach der du dir die Finger leckst.

Dafür brauchst du (für 6 Stück):

  • 125 g Mehl
  • 125 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 50 g Zucker
  • 2 EL Milch
  • 1 TL Backpulver
  • 6 Riegel Kinderschokolade

So geht es:

  1. Siebe das Mehl in eine Schüssel und gib Butter, Eier, Zucker, Milch sowie Backpulver hinzu. Mit einem Handrührgerät mischst du die Zutaten zu einem glatten Teig.
  2. Nun gib den Teig in einen Spritzbeutel und fülle ihn in sechs Muffinförmchen. Dabei sollte in der Teigmitte ein Loch übrigbleiben. Pass auf, dass nicht der gesamte Teig verbraucht wird!
  3. Nun brichst du die Kinderschokolade in Stücke und füllst in jedes Loch je einen Riegel.
  4. Schließe die Muffins mit dem übrigen Teig.
  5. Zu guter Letzt bäckst du die Muffins im vorgeheizten Ofen bei 180 °C Umluft für 15 bis 20 Minuten.

Verschwende nicht zu viel Zeit damit, die Muffins abkühlen zu lassen. Nur solange sie warm sind, zerläuft die flüssige Füllung wie Lava aus einem Vulkan. Zum Glück bringen diese kleinen Vulkane jedoch nur eine sehr große Welle der Glückseligkeit.

Kommentare

Auch interessant