Orangenschale statt Muffinform aus Papier macht Cupcake-Rezept zum Hingucker.

Was haben ein Muffin und eine Orange gemeinsam? Eigentlich nichts, aber sie lassen sich ganz hervorragend kombinieren, wenn auch auf etwas andere Art, als man wahrscheinlich zuerst denkt. Zum Backen dieser fruchtig-schokoladigen Köstlichkeit dürfen die Papierförmchen ausnahmsweise im Schrank bleiben.

Dafür brauchst du (für 6 Portionen):

  • 4 Bio-Orangen
  • 3 Eier
  • 240 g Zucker
  • 1 TL Vanillearoma
  • 140 g Mehl
  • 40 g Kakao
  • 1 TL Backpulver
  • 125 g flüssige Butter
  • 150 g Frischkäse
  • 150 g Sahne

So geht es:

1.) Halbiere drei Orangen und kratze das Fruchtfleisch aus den Schalen. Lege die Mulden einer Muffinform mit den Orangenhälften aus. 

2.) Presse den Saft einer ganzen Orange aus und fülle ihn in eine Schüssel. Gib Eier, 200 Gramm Zucker und Vanillearoma dazu und schlage alles mit einem Handrührgerät schaumig auf. 

3.) Füge Mehl, Kakao, Backpulver und Butter zum Teig, den du nun erneut mischst. 

4.) Fülle die Orangen bis etwa einen Zentimeter unter den Rand mit Teig auf und backe sie bei 170 °C  (Ober- und Unterhitze) für 25 Minuten.

5.) Schlage Frischkäse, die verbliebenen 40 Gramm Zucker und Sahne zu einer Creme auf. 

6.) Streiche die Oberseite der ausgekühlten Muffins mit der Creme ein und reibe schließlich noch etwas frische Orangenschale auf jeden Cupcake.

Selbst wenn dir schon massenweise Muffin-Rezepte präsentiert wurden: Wie viele waren denn dabei, bei denen der Teig in einer Orange gebacken wurde? Jetzt zumindest eines. Auf jeden Fall empfehlen wir noch eine passende Mandarinen-Kerze zum Servieren der Törtchen! 

Kommentare

Auch interessant