Du legst 10 halbe Bananen auf den Kuchen. Sein Muster ist einzigartig.

Eine Kombination aus Banane und Schokolade geht selten schief. Schleckermäuler finden sie in allen möglichen Varianten wieder, z.B. als Eis, Muffin, Mousse oder einfach als Banane mit Schokoglasur. Nun kommt ein köstliches und kreatives Rezept hinzu: der Steppdeckenkuchen! Den kuriosen Namen besitzt er wegen seines ungewöhnlichen Musters auf dem „Kuchendeckel“.

Dafür brauchst du:

Für den Teig:

  • 440 g Zucker
  • 6 Eier
  • 240 ml Wasser
  • 240 ml Pflanzenöl
  • 480 g Mehl
  • 80 g Kakaopulver
  • 2 Packungen Backpulver

Für die Vanillecreme:

  • 350 g Quark
  • 1 Ei
  • 5 EL Puderzucker
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver

Für die Füllung:

  • 500 ml Milch
  • 6 EL Zucker
  • 2 Packungen Schokoladenpuddingpulver
  • 2 EL Stärkemehl
  • 200 ml Milch
  • 500 g temperierte Butter 
  • 4 EL Puderzucker
  • 5 Bananen 

So geht es:

1.) Widme dich zuerst dem Teig und schlage mit einem Handrührgerät die Eier mit dem Zucker in einer großen Schüssel cremig. Gieße dann nach und nach Wasser und Öl dazu und schlage die Creme weiter, bis sie eine gleichmäßige, flüssige Konsistenz hat.

Arbeite anschließend Mehl, Kakaopulver und Backpulver mit einem Teiglöffel ein. Verteile den Teig nun zu gleichen Teilen auf zwei mit Backpapier ausgelegte tiefe Backbleche und streiche die Oberflächen glatt.

2.) Im nächsten Schritt schlägst du Quark, Ei, Puderzucker und Vanillepuddingpulver mit einem Handrührgerät auf. Fülle die Creme in einen Spritzbeutel mit breiter Tülle und trage auf einem der zwei Teige ein Rautenmuster wie auf dem folgenden Bild auf:

Backe beide Bleche nun im vorgeheizten Backofen für 30 Minuten bei 180 °C im Umluftmodus und lass sie danach auskühlen.

3.) Erhitze dann einen halben Liter Milch mit dem Zucker in einem großen Topf.

Währenddessen verrührst du die zweite Portion Milch mit dem Schokoladenpuddingpulver und dem Stärkemehl. Gib die Mischung dann unter Rühren zur heißen Milch in den Topf und koche einen Pudding damit. Nimm ihn anschließend von der Kochstelle und lass ihn auskühlen.

4.) Schlage als Nächstes die Butter mit dem Puderzucker mit einem Handrührgerät auf und arbeite den kalten Schokopudding in die Buttercreme ein. Verteile die Hälfte der Puddingfüllung anschließend gleichmäßig auf dem nicht gemusterten Teig.

5.) Halbiere nun die Bananen und setze dann den Kuchen zusammen: Lege die Bananenhälften auf die Puddingcreme, verstreiche die zweite Hälfte der Puddingcreme darauf und platziere dann die gemusterte Teighälfte auf diese Fläche.

Bei diesem Rezept musst du auf keinen Fall einen trockenen Rührkuchen befürchten. Und vor allem, wenn du neben Schoko- und Bananen- auch noch Pudding-Fan bist, wird dieses Gebäck die Erfüllung für dich sein. Iss dich einfach Schicht für Schicht durch den fruchtig-cremigen Traum. 

Kommentare

Auch interessant