Saftiger Nesquik Schokokuchen erhebt Frühstücksflocken auf ein ganz neues Level.

Liebt man es am Morgen schnell, unkompliziert und süß, sind Frühstückszerealien die erste Wahl. Wärst du aber jemals auf die Idee gekommen, dass die knuspernden Flocken nicht nur im Milchbad schmecken, sondern auch hervorragend in einen Kuchen passen? Keine Sorge, das passende Rezept haben wir natürlich sofort parat.

Dafür brauchst du:

  • 300 g Frischkäse
  • 100 g steif geschlagene Sahne
  • 100 g Nesquik Knusper-Frühstück
  • 300 g geschmolzene Kuvertüre
  • 180 g Mehl
  • 5 Eier
  • 90 g Zucker
  • 70 g Kakaopulver
  • 2 TL Backpulver
  • 190 g Butter
  • Schokoladenraspel

So geht es:

  1. Hebe die steif geschlagene Sahne vorsichtig unter den Frischkäse und vermenge beides zu einer Creme.
  2. Gib Nesquik Knusper-Frühstück und geschmolzene Kuvertüre in eine Schüssel und mische beides.
  3. Um den Teig zuzubereiten, mische Mehl, Eier, Zucker, Kakaopulver und Backpulver mit dem Handrührgerät. Erst dann gibst du die Butter hinzu und mischst den Teig erneut.
  4. Fülle den Teig in eine kleine, runde Backform (Durchmesser etwa 18 Zentimeter) und backe ihn bei 175 °C für 45 Minuten.
  5. Löse den abgekühlten Kuchen aus der Form und schneide ihn in drei gleich dicke Scheiben. Ohne viel Mühe und besonders gleichmäßig geht es, indem du ein Stück Zahnseide um den Kuchen führst und deren Enden fest zusammenziehst. Dabei schneidet sich die Zahnseide ihn den Teig und teilt ihn ganz glatt.
  6. Gib je ein Drittel der Knusper-Schokoladenmasse und der Frischkäsecreme auf den ersten Kuchenboden. Streiche beides über die gesamte Kuchenfläche glatt und setze dann eine weitere Schicht Kuchen auf. Erneut folgen Knusper-Schokoladenmasse, Frischkäsecreme und die letzte Kuchenschicht. Die beiden letzten Schichten Knusper-Schokoladenmasse und Frischkäsecreme kommen auf die oberste Schicht. Streiche diese jedoch nicht ganz bis zum Rand. Garniere den Kuchen nun noch mit einigen Schokoladenraspeln.

Und so wird aus dem Frühstück ein saftiger Kuchen für die Kaffeetafel, von dem niemand die Finger lassen kann oder will. Für noch mehr Knusperkick können die Zerealien auch unter den Teig gemischt werden. Nun heißt es aber: Auf die Löffel, fertig, los! 

Kommentare

Auch interessant