Am Makkaroni-Auflauf können sich Ordnungsfanatiker richtig austoben.

Nicht jedem reicht es, wenn sich das Aufräumen nur auf Schränke reduziert. Manch einer geht so weit, dass selbst beim Essen strikte Ordnung auf dem Teller herrschen muss. Kein Problem, wenn du dich an diesen schmackhaften Makkaroni-Auflauf wagst. Hier bedarf es zum Essen nicht etwa Löffel und Gabel, sondern Messer und Gabel.

Dafür brauchst du (für 4 Personen):

  • 1 Aubergine
  • Salz und Pfeffer
  • 300 g gekochte Makkaroni
  • 12 Scheiben Kochschinken
  • 6 Eier
  • 250 ml Sahne
  • 20 g gehackte Petersilie
  • 1 gehackte Knoblauchzehe
  • 150 g geriebenen Mozzarella

So geht es:

Schneide die Aubergine in dicke Scheiben und beriesele sie anschließend mit etwas Salz.

Nun legst du die gekochten Makkaroni dreilagig in eine Kastenform. Auf diese legst du eine Schicht aus Auberginen-Scheiben.

Jetzt rollst du die Schinken-Scheiben zusammen und fertigst daraus eine Schicht. Es folgt eine weitere Schicht Makkaroni, Aubergine und Schinken. Den Abschluss bilden weitere Nudeln.

Jetzt gibst du Eier, Sahne, Petersilie und Knoblauch in eine Schüssel, salzt und pfefferst die Zutaten gut und mischst sie. Gib die Menge in die Kastenform und streue den Käse obendrauf.

Gebacken wird der Auflauf bei 160 °C für 60 Minuten.

Damit sich die Eimasse besser verteilt, kann man diese auch schrittweise nach jeder Schicht hinzugeben. Zum Servieren stürzt du die Nudeln vorsichtig aus der Form und schneidest den Auflauf in Scheiben. Die Schichten kannst du auch noch mit anderen Zutaten ergänzen. Zucchini und Karotten zum Beispiel lassen sich ebenfalls perfekt in Scheiben schneiden.

Kommentare

Auch interessant