Der ideale Pizza-Trick für alle, die es gern schnell und lecker mögen.

Kennst du das auch? Es gibt Tage, da überkommt einen plötzlich diese unbändige Lust auf ein Stück Pizza. Doch entweder ist die Zeit zu knapp für einen richtigen Hefeteig, oder der Kühlschrank gibt auch keine Alternative her. Dann ist guter Rat teuer. Hier erfährst du, wie du trotzdem ins gelobte Pizza-Land kommst. Das Zauberwort lautet: Toastbrot!

Du brauchst dafür:

So wird es gemacht:

Lege die Toastbrot-Scheiben übereinander.

Schneide dann links und rechts den Rand ab.

Jetzt schneidest du das Brot noch einmal diagonal durch.

Die Toast-Dreiecke kommen dann mit der spitzen Seite nach innen auf ein Backblech. Schneide von der spitzen Seite auch noch den Rand ab.

Jetzt legst du sämtliche Brotteile fächerförmig so nebeneinander, dass sie im Ergebnis wie eine Blume aussehen.

Mit einem Löffel drückst du danach das Brot fest. Versuche dabei, die „Nahtstellen“ etwas zu verbinden. Dann für 3 Minuten bei 220 °C zum Vorbacken in den Ofen.

Jetzt verteilst du die Bolognese-Sauce kreisförmig auf dem Brotteig. Lass dabei sowohl außen als auch innen noch etwas Platz.

In die Mitte lässt du dann aus einer kleinen Schüssel ein Ei gleiten.

Jetzt kommt nur noch der geriebene Käse über die Sauce.

Dann noch einmal alles für 7 Minuten bei 220 °C überbacken.

Zum Schluss nur noch den Schinken und den Salat rundherum hübsch anrichten.

Schon ist deine Turbo-Pizza fertig. Guten Appetit!

Hier das Video dazu:

Du wirst staunen, wie nah diese Version einer Pizza an ihr Original herankommt. Denn bei Lichte betrachtet: Der Unterschied zwischen Pizzateig und Weißbrot ist doch nur minimal. Dafür hast du so schneller etwas zwischen den Beißern. Eindeutig der perfekte Snack!

Kommentare

Auch interessant