Leckere Pizza in Form eines Sterns - was könnte es Schöneres geben?

Wussten die Italiener, welchen Stein sie ins Rollen brachten, als sie vor einigen hundert Jahren die Pizza erfanden? Alle Welt mag die köstlichen Teigfladen und die Möglichkeiten, sie noch besser und leckerer zu servieren, sind scheinbar grenzenlos. Doch warum ein klassisches Gericht immer nur klassisch essen, wenn man leicht etwas Neues haben kann? Wirf einen Blick auf den umwerfenden Pizzastern!

Dafür brauchst du:

  • 2 Portionen Hefeteig (Fertigprodukt oder selbstgemacht)
  • Pizzasoße (bei Fertigprodukten meist enthalten, ansonsten selbstgemacht)
  • Streukäse
  • 1 Eiweiß

So geht es:

  1. Teig ausbreiten und einen großen Teller darüber legen. Entlang des Randes Teig schneiden und Verschnitt entfernen. Mit der zweiten Portion Teig wiederholen.
  2. Teig mit reichlich Soße bestreichen, Käse darauf verteilen und mit dem zweiten Teigkreis bedecken.
  3. Ein Glas in die Mitte stellen und den Teig in gleich großen Abständen 12 Mal einschneiden.
  4. Jeweils zwei der entstandenen Pizzaecken nehmen und voneinander wegdrehen.
  5. Nun wieder jeweils zwei Pizzaecken nehmen und an den Spitzen zusammendrücken.
  6. Mit Eiweiß bestreichen und bei 200 °C (Umluft) für 30 Minuten backen.

Aus dem Teigverschnitt lassen sich noch kleine Pizzaecken machen: Bestreiche die Ecken einfach mit Soße, gib Käse darauf und backe sie mit im Ofen. Egal ob auf dem Geburtstagsbüffet, zum Filmabend oder Familienessen - jeder leckt sich die Finger nach dem köstlichen Snack. Übrigens: Du kannst den Teig auch mit süßen Sachen wie Nutella oder Apfelmus füllen.

Kommentare

Auch interessant