In diesem ungewöhnlichen Burger stecken Kartoffel und Käse innen und außen!

Du hast sicher schon so einige Burger in deinem Leben gesehen und gegessen. Aber hat jemals die Beilage im Patty selbst gesteckt? Und war außerdem damit umhüllt? Das Aussehen dieses Überraschungsburgers ist einmalig – und außerdem schmeckt er einzigartig lecker.

Dafür brauchst du (für 2 Burger):

  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 1 TL Knoblauch
  • Salz, Pfeffer
  • 4 kleine, quadratische Scheiben Cheddar
  • Öl zum Anbraten
  • 10 einzelne Pommes frites
  • 2 EL Ketchup
  • 750 g Pommes frites
  • 450 g geriebenen Cheddar
  • Öl zum Ausbacken

So geht es:

1.) Gib zunächst Knoblauch sowie Salz und Pfeffer zum Hackfleisch und vermenge alles sorgfältig, am besten mit den Händen. Forme nun 4 gleich große Burger-Patties und belege zwei davon mit jeweils einer Scheibe Cheddar.

2.) Brate dann 10 Pommes frites in Öl in einer Pfanne an. 5 Stück davon legst du jeweils auf eine der Käsescheiben. Gib auf jede Portion Pommes einen Esslöffel Ketchup und als oberste Schicht nochmal jeweils eine Scheibe Käse.

3.) Setze nun die beiden nicht belegten Patties  auf diejenigen mit Belag und mache aus den vier Burgern zwei: Verschließe zunächst den Rand rundherum, damit nichts von der Füllung austreten kann, und forme dann mit den Händen einen gleichförmigen Burgerpatty.

Brate die gefüllten Burger anschließend in reichlich Öl goldbraun.

4.) Nun kommt der besondere Teil: Vermische die Pommes Frites mit dem geriebenen Käse in einer großen, hitzebeständigen Schüssel. Erhitze das Ganze 6 Minuten bei 800 Watt in der Mikrowelle.

5.) Nimm etwa ein Viertel der Käse-Kartoffel-Mischung und drücke sie mit beiden Handtellern zu einer Platte. Lege diese auf ein Patty. Dies wiederholst du und legst die zweite Platte auf das andere Patty.

Drehe die beiden Pattys um, damit die Kartoffel-Käse-Platte nun unten ist. Forme nochmals zwei Platten aus dem Rest der Kartoffel-Käse-Mischung und lege sie ebenfalls auf die Pattys.

Wie vorher das Fleisch drückst du nun die Ränder der Kartoffel-Käse-Platten aufeinander und formst sie noch einmal mit den Händen nach, damit eine gleichmäßige, leicht abgeflachte Kugel entsteht.

6.) Zuletzt wird jeder Burger für 3 Minuten in 170 °C heißem Öl ausgebacken.

Von der Kreativität dieser Burger-Variante können sich McDonald's & Co. mal eine Scheibe abschneiden. Und mindestens einen großen Vorteil besitzt sie: Du musst den Burger nicht extra mit den Beilagen anrichten, weil alles Leckere, was man normalerweise zu dem Gericht isst, schon darinsteckt.

Kommentare

Auch interessant