Spinat Brot Rezept macht die Brotzeit zur besten Tageszeit!

Weißbrot - Mischbrot - Vollkornbrot. Kein Land der Welt ist so gesegnet, was die Vielfalt an Brotsorten angeht. Doch diese Variante findest du nur ganz selten im Regal eines Bäckers: Das Spinatbrot. Hier wird das Beste zweier Welten miteinander verbunden: Die Knusprigkeit von Brot und die gesunden Eigenschaften des Spinats. Und das Allerbeste ist ja, dass deine Kinder es lieben werden ...

Dafür brauchst du:

  • 250 ml Milch
  • 1/2 TL Salz
  • 2 TL Honig
  • 200 g Spinat
  • 1 Ei
  • 450 g Mehl
  • 150 g Vollkornmehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 100 g Butter
  • 2 TL Pflanzenöl

So geht es:

  1. Als Erstes gibst du die Milch, das Salz, den Honig und die gut gewaschenen Spinatblätter in den Standmixer oder in einen Behälter, der für den Pürierstab geeignet ist. Als letztes kommt das Ei hinzu.
  2. In eine große Rührschüssel kommt das Spinatpüree, dann dazu die beiden Mehlsorten, die Hefe und die weiche Butter.
  3. Jetzt wird der Teig geknetet. Dazu eignet sich natürlich eine Küchenmaschine mit Knethaken geradezu perfekt. Aber natürlich geht es auch mit den Händen.
  4. Mit 2 TL Pflanzenöl die Schüssel anpinseln und dann mit dem Teig ausreiben. Dann sollte der Teig mindestens zwei Stunden ruhen - hier darfst du die Frischhaltefolie über der Schüssel nicht vergessen, damit nichts austrocknet.
  5. Wenn er sich ungefähr auf das doppelte Volumen ausgedehnt hat, wird er ein weiteres Mal durchgeknetet.
  6. Wenn du zwei kleinere Kastenförmchen hast, reicht der Teig für zwei Brote. Aber ein großes Brot ist natürlich auch möglich.
  7. Dann ab damit in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen. 30 Minuten sind als Backzeit vorgesehen. Wenn die Kruste richtig schön goldbraun ist, holst du das Prachtstück aus der Röhre.

Deinen Freunden, der Familie und sogar dem Nachwuchs wird man ansehen, dass es schmeckt. Und du wirst genauso begeistert sein. Teile diese leckere und gesunde Brotidee auch mit deinen Freunden!

Kommentare

Auch interessant