Von Russland abgeguckt: Kirschkuchen in witziger Schneckenform.

In sattem, glänzendem Rot leuchten sie an den Bäumen: saftige Kirschen, die gerne mal Flecken auf der Bluse hinterlassen. Da sie aber so lecker sind, verzeiht man ihnen das schnell. Wenn auch du ein großer Kirschen-Fan bist, wird dich dieses ungewöhnliche Rezept für einen Kirschkuchen nach russicher Art sicher bezirzen. Die gute Nachricht am Rande: Die Kirschen werden quasi verpackt und machen so bestimmt keine schwerwiegenden Flecken.

Dafür brauchst du:

  • 450 g Mehl
  • 100 g Zucker, zusätzlich noch etwas Zucker zum Bestreuen
  • 200 g weiche Butter
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 250 g Joghurt
  • 500 g entsteinte Kirschen
  • Butter zum Fetten
  • Puderzucker

So geht es:

  1. Mische als erstes Mehl, Zucker, Butter, Backpulver und Vanilleextrakt. Gib am Ende den Joghurt hinzu, mit dem du den Teig zu einer glatten, festen Masse verknetest.
  2. Bemehle deine Arbeitsfläche und rolle den Teig zu einem etwa 30 x 40 Zentimeter großen Rechteck aus.
  3. Jetzt schneidest du den Teig in vier gleich breite Streifen. Markiere die Abstände vorher vorsichtig, indem du ein Messer sachte, ohne zu schneiden, über den Teig ziehst.
  4. Auf die Mitte der vier Streifen legst du in Längsrichtung die Kirschen und bestreust sie zusätzlich mit etwas Zucker.
  5. Nun formst du die Teigstreifen ebenfalls der Länge nach zu Rollen. Die Kirschen befinden sich nun in ihrem Inneren.
  6. Fette eine Springform mit Butter und lege die Teigrollen schneckenförmig von außen nach innen in die Form.
  7. Nun muss der Rollenkuchen nur noch bei 180°C für 35 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.
  8. Nach dem Backen bestreust du den Kuchen mit einer Schicht Puderzucker.

Die lustige Schnecken-Optik lässt niemanden ahnen, welch mysteriöse Füllung sich in ihr verbirgt. Fordere deine Gäste doch zu einem kleinen Quiz auf: Wer den Inhalt errät, bekommt das erste (besonders große) Stück. Vielleicht fallen dir ja noch andere Füllungen für die Teigrollen ein. Eine deftige Alternative könnten mit Cocktailtomaten gefüllte Blätterteigrollen sein.

Kommentare

Auch interessant