Ein schöneres Rezept kann deinem Steak nicht passieren.

Falls du dich als Erstes fragst, was genau eigentlich ein „Filet Mignon“ ist: Es handelt sich um die Filetspitze, d.h. das schmale, vordere Ende des Filets. Und das Besondere daran ist, dass es noch saftiger und zarter ist als herkömmliches Filet. Das klingt verlockend, oder? Noch verlockender ist es, das gute Stück nach folgendem Rezeptvorschlag zuzubereiten – mit zartschmelzendem Mozzarella, würzigen eingelegten Tomaten und in üppigem Blätterteiggewand.

Dafür brauchst du:

  • Salz, Pfeffer
  • 500 g Schweinefilet
  • Öl zum Anbraten
  • 2 Rollen fertigen Blätterteig
  • 11 halbgetrocknete Tomaten
  • 4 Scheiben rohen Schinken
  • 1 Kugel Mozzarella in Scheiben
  • 4 halbgetrocknete Tomaten
  • 4 Blätter frisches Basilikum
  • 2 Eigelb zum Bestreichen

So geht es:

Zuerst salzt und pfefferst du großzügig das Schneidbrett. Wälze anschließend das Filet in den Gewürzen und schneide mit einem scharfen Messer längs einen tiefen Einschnitt in das Fleisch, damit du es aufklappen kannst.

Würze das Schweinefilet auf beiden Seiten nun noch mit Salz und Pfeffer und brate es kurz in etwas Öl scharf an, nimm es aus der Pfanne und lass es etwas abkühlen.

Rolle nun den Blätterteig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech aus und stich mit runden Ausstechformen oder einem Glas 11 Kreise heraus. Lege auf jedes Loch eine Tomate.

Breite darauf den zweiten Blätterteig aus und drücke ihn entlang des Rands leicht an. Lege nun die 4 Scheiben Schinken längs in die Mitte des Teigs, sodass sie sich dabei teilweise überlappen. Darauf kommt quer in die Mitte das Filet.

Nun wird das aufgeklappte Filet erst mit den Mozzarellascheiben und dann mit 4 halbgetrockneten Tomaten belegt. Zum Schluss kommen noch die Basilikumblätter darauf und das Filetstück wird wieder zusammengeklappt.

Schlage nun erst die kurzen Seiten des Teigs nach innen und rolle den Teig dann auf.  

Die ganze Rolle wird anschließend mit den glattgerührten Eigelb eingepinselt und bei 170 °C im Umluftmodus für 25 Minuten im Ofen gegart.

Mit diesem Rezept wird das gute Filetstück nicht nur ordentlich aufgepeppt, sondern du musst dir auch nicht zusätzlich noch eine aufregende Beilage ausdenken. Die anderen Zutaten und besonders der Blätterteig werden es ganz allein schaffen, alle Esser zu begeistern.

Kommentare

Auch interessant