Für Schoko-Fans ein kleiner Feiertag: Kokos-Brownies mit dem Extra-Kaffee-Kick.

Wie bei den meisten Dingen im Leben, so gilt auch und gerade bei Leckereien mit Kokos die gute alte Faustregel: Die Dosis macht das Gift. Und wem ein Kingsize-Riegel "Bounty" ein Hauch zu viel der klebrig-süßen Exotik ist, für den kommt folgende Backidee gerade recht. Denn bei diesen Kokos-Brownies stimmt das Verhältnis zwischen Schoko-Teig und Kokos-Topping einfach perfekt. Und die Prise Kaffee sorgt für den Extra-Kick.

Dafür brauchst du:

  • 170 g Butter
  • 220 g Schokolade
  • 1 g gemahlener Kaffee
  • 200 g Zucker
  • 3 Eier
  • 5 g Vanille
  • 2 g Salz
  • 8 g Kakaopulver
  • 95 g Mehl
  • 200 g Kokosflocken
  • 340 g Kondensmilch
  • 100 g Schlagsahne

So geht es:

  1. Butter und 100 g Schokolade zusammen im Wasserbad schmelzen.
  2. Gemahlenen Kaffee und 200 g Zucker unterrühren.
  3. Aus dem Wasserbad nehmen und drei Eier nacheinander unterheben.
  4. Vanille, Salz und Kakaopulver hinzugeben. Mehl unterrühren.
  5. In eine mit Backpapier ausgelegte Form geben. Bei 180° C für 30-35 Minuten backen.
  6. Kokosflocken in eine Schüssel geben und mit Kondensmilch verrühren.
  7. In einer separaten Schüssel 120 g Schokolade zusammen mit der Sahne in einer Mikrowelle für 1 Minute erhitzen.
  8. Auf die gebackenen Brownies die Kokoscreme geben, dann mit der geschmolzenen Schokolade übergießen.
  9. Für 1 Stunde kalt stellen.
  10. Aus der Form nehmen und zum Servieren in Stücke schneiden

Hier das Video dazu:

Nicht nur Kokos-Fans werden bei diesem Brownie stehenden Applaus spendieren. Auch alle anderen, die bei der Palmenfrucht sonst nur an speckige Fußmatten dachten, werden eines Besseren belehrt. Also einfach ausprobieren und staunen!

Kommentare

Auch interessant