Kein Grund, sich zu verstecken: Walnuss-Birnen-Kuchen mit Geheimnis.

Kuchen aus der Kastenform assoziiert man nicht gerade mit optischen Feuerwerken. Das könnte sich mit folgendem Schätzchen allerdings prompt ändern. Wie eine schöne Frau umgibt es sich mit einem süßen Geheimnis. Wenn du an dieses rankommen willst, brauchst du unbedingt ein scharfes Messer – für den Kuchen, versteht sich!

Dafür brauchst du:

  • 4 kleine Birnen
  • 320 g Zucker
  • 3 Eier
  • 100 g Butter
  • 100 g grob gehackte Walnusskerne
  • 100 g Mehl
  • 1 EL Backkakao
  • 10 g Backpulver
  • Karamellsoße (Fertigprodukt)

So geht es:

  1. Schäle alle Birnen und gib drei von ihnen zusammen mit 200 Gramm Zucker in einen Topf mit Wasser und lass die Zutaten für 20 Minuten leicht köcheln. Nimm die Birnen dann aus dem Wasser und stelle sie beiseite.
  2. Trenne die Eier und gib die Eiweiße mit 60 Gramm Zucker in eine große Schüssel und schlage sie steif.
  3. In eine zweite Schüssel gibst du Butter, die übrigen 60 Gramm Zucker und das Eigelb. Schlage die Zutaten cremig und gib danach Walnüsse, Mehl, Backkakao und Backpulver hinzu. Außerdem reibst du die übrige Birne in den Teig.
  4. Dann fügst du den Eischnee zu, vermengst alle Zutaten und gibst den Teig in eine Kastenform. In die Mitte des Teigs drückst du mit etwas Abstand zueinander die Birnen. Als kleines Highlight träufelst du um jede Birne einen Teelöffel Karamellsoße. Jetzt backst du den Kuchen bei 180 °C Umluft für 35 Minuten.

Zum Servieren berieselst du den Kuchen mit einer dicken Schicht Puderzucker und garnierst ihn mit einigen Walnüssen. Kuchenstück für Kuchenstück entblättert die schüchterne Schönheit dann liebend gerne ihr süßes und schönes Geheimnis.

Kommentare

Auch interessant