Kumpir selber machen – Ofenkartoffeln mit Füllung – 4 Rezepte

Die leckere türkische Ofenkartoffel gesellt sich in mancher deutschen Großstadt bereits zu den gängigen Fastfood-Lieblingen wie Döner oder Falafel hinzu. Dieses Rezept stellt vier Kumpir-Versionen vor, die du ganz leicht zu Hause zubereiten kannst.

Im Folgenden findest du außer für das Kumpir-„Basisrezept“ keine Mengenangaben. Wie viel von den verschiedenen Zutaten du bei den einzelnen Varianten brauchst, hängt nämlich ganz individuell von der Größe der Kartoffel und deinem Geschmack ab.

Dafür brauchst du (für 3 Portionen):

  • 3 große Kartoffeln
  • Butter
  • 6 EL geriebenen Käse
  • Salz nach Belieben

Für die herzhafte Variante:

  • Hackfleisch
  • gewürfelte Zwiebel
  • gewürfelte rote Paprika
  • passierte Tomaten
  • Käsescheiben

Für die mediterrane Variante:

  • in Scheiben geschnittene Oliven
  • kleingeschnittene, getrocknete Tomaten
  • gekrümelten Fetakäse
  • getrockneten Oregano
  • frischen gehackten Basilikum

Für die deutsche Variante:

Für die Fischvariante:

  • Naturjoghurt
  • Zitronenschalenabrieb
  • Dill
  • in Streifen geschnittenen Räucherlachs
  • frischen, in Ringe geschnittenen Schnittlauch

So geht es:

Für das Basisrezept halbierst du zunächst die Kartoffeln und verpackst sie in Alufolie. Backe sie dann im Ofen bei 180°C Umluft, bis sie gar sind. Lockere dann das Innere der Kartoffel mit einer Gabel auf und arbeite eine Butterflocke, 1 EL Käse und nach Belieben etwas Salz ein.

  1. Nun kommen die verschiedenen Varianten an die Reihe: Für die herzhafte brätst du das Hackfleisch in etwas Öl an und gibst dann Zwiebeln, Paprika und Tomaten dazu. Verteile die Mischung auf den Kartoffelhälften und belege sie danach jeweils mit einer Scheibe Käse. Die Hälften kommen dann für 15 Minuten bei 180 °C Umluft in den Ofen.
  2. Die mediterrane Variante geht da schon schneller: Belege die Kartoffeln nacheinander mit Oliven, getrockneten Tomaten und gekrümeltem Feta. Die Würze aus getrocknetem Oregano und frischem Basilikum rundet das Geschmackserlebnis perfekt ab.
  3. Wie sollte es auch anders sein: Der deutsche Kumpir wird mit Sauerkraut zubereitet. Verarbeite dieses mit Schmand und Honig zu einem Salat, mit dem du daraufhin die Kartoffel belegst. Als besonderes Schmankerl kommen noch die Brotwürfel und die Haselnüssstückchen obenauf.
  4. Die Fischversion hat nicht nur leckeren Lachs zu bieten, sondern auch eine frische Soße. Diese bereitest du zu, indem du Joghurt, Zitronenschale und Dill mischst. Gib sie anschließend mit einem Löffel auf die Kartoffelhälften. Danach kommen noch Lachsstreifen darauf. Streue als Dekoration noch ein wenig Schnittlauch darüber.

Der Vorteil dieser Fastfood-Leckerei ist, dass du sie leicht und schnell selber machen kannst. Und langweilig wird das Rezept auch nicht, denn schließlich gibt es davon Varianten wie Sand am Meer.

Kommentare

Auch interessant