Wenn es besonders würzig sein soll: Knoblauch-Steak-Baguette.

Ein saftiges Steak schafft es nicht oft auf den Teller – und das ist auch gut so, denn umso mehr weiß man es zu schätzen, wenn es tatsächlich vor einem liegt! Das feine Fleisch hinreichend zu zelebrieren, gelingt mit diesem ungewöhnlichen Rezept ganz sicher.

Dafür brauchst du (für 3 Portionen):

  • etwas Pflanzenöl
  • 250 g Rindersteak
  • 230 g Butter
  • 1/2 Bund gehackte Petersilie
  • 2 EL geriebenen Parmesan sowie etwas weiteren zum Garnieren
  • 7 gehackte Knoblauchzehen
  • 1 Baguette

So geht es:

  1. Erhitze das Öl in einer Pfanne und brate das in drei Portionen geteilte Steak beidseitig an.
  2. Gib die Butter in eine weitere Pfanne, schmilz sie und füge Petersilie, Parmesan und Knoblauch zu.
  3. Teile das Baguette in drei gleich lange Stücke, deren Inneres du aushöhlst. Stecke die Steaks in die Baguette-„Röhren“, platziere sie auf einem Backblech und übergieße sie mit der Kräuterbutter. Nun backst du die Baguettes bei 180 °C für 15 Minuten.

Zum Servieren kannst du die Baguettes in kleine Portionen schneiden und mit zusätzlichem Parmesan bestreuen. Da werden die übrigen Speisenden an der Tafel sicher nicht schlecht staunen, denn Steak im Baguette ist mit Sicherheit kein alltägliches Mahl.

Kommentare

Auch interessant