Diese fruchtige Wassermelonen-Torte ist die perfekte Leckerei für heiße Sommer.

Obst ist lecker und gesund. Und gerade im Sommer hat man in jedem Supermarkt eine breite Auswahl an Früchten. Allerdings will man doch auch in der heißen Jahreszeit gerne etwas Süßes mit ein wenig mehr „Substanz“.

Früchte stellen Naschkatzen bei ihrem Verlangen nach Zucker traditionell wenig zufrieden und auch ein schwerer Schokokuchen ist bei hohen Temperaturen nicht das Richtige. Bleibt nur noch: eine Torte zum Genießen, mit Fruchtnote und sogar einem kleinen Hauch Schokolade! Lies das Rezept, wenn du neugierig geworden bist.

Dafür brauchst du:

Für den Keksboden:

Für die Creme:

  • 250 g Frischkäse
  • 70 g Zucker
  • 60 ml Milch
  • 10 g Gelatine
  • 25 ml warmes Wasser
  • Lebensmittelfarbe in Pink

Für das Gelee:

  • 200 g gewürfelte Wassermelone
  • 25 g rotes Wackelpuddingpulver
  • 100 g Zucker
  • 200 ml warmes Wasser

Für die Dekoration:

  • 100 g flüssige dunkle Kuvertüre

So geht es:

1.) Bereite zuerst den bunten Keksboden zu. Fülle die Kekse dafür in einen wiederverschließbaren Gefrierbeutel, nimm ein Nudelholz zur Hand und bearbeite das Gebäck damit so lange, bis es fein zerbröselt ist. Teile die Krümel dann in zwei gleich große Portionen auf.

Gieße die Butter ebenfalls zu gleichen Teilen in zwei Schüsseln. Rühre mithilfe eines Schneebesens in eine davon ein paar Tropfen grüne und in die andere ein paar Tropfen rote Lebensmittelfarbe ein. Vermenge anschließend sorgfältig jeweils eine Portion Butter mit einer Portion Kekse, bis beide Keksmischungen gleichmäßig eingefärbt sind.

2.) Kleide nun den Boden einer Springform (Durchmesser: 24 cm) ebenmäßig mit den roten Kekskrümeln aus und drücke sie mit einem Löffel fest. Stelle die Form dann kalt.

Schneide anschließend mit einem Messer ringsherum einen 1 bis 2 cm breiten Rand in den Boden und entferne diesen dann mit einem Löffel.

Drücke nun die grünen Keksbrösel portionsweise zwischen den Händen fest und kleide mit diesen nach und nach den Rand der Form aus. Drücke die Krümel mit einem Löffel dort ebenfalls gut fest. Stelle die Form nun noch einmal kalt.

3.) Kümmere dich nun um die Creme. Dafür verrührst du zuerst den Frischkäse mit Zucker und Milch mit einem Schneebesen. Löse dann die eingeweichte, ausgedrückte Gelatine im Wasser aus und rühre sie in die Frischkäsemischung.

Fülle nun etwa ein Drittel der Creme in eine kleinere Schüssel um und rühre ein paar Tropfen der rosa Lebensmittelfarbe ein. Die eingefärbte Creme gießt du dann in die Springform und stellst sie anschließend kalt. 

4.) Es folgt der große Trick des Rezepts: Hülle eine mittelgroße Schüssel in ein großes Stück Frischhaltefolie und drehe sie am Schüsselboden wie ein Bonbon ein. Stelle die Schüssel dann umgedreht in die Mitte der Form.

Fülle nun den Rest der Creme in einen Spritzbeutel und spritze sie um die Schüssel herum. Stelle die Form dann wieder kalt.

5.) Für das Gelee pürierst du als Erstes die Wassermelonenstücke so lange, bis sie flüssig sind. Streiche das Fruchtpüree anschließend durch ein Sieb und fange den Melonensaft auf.

Gib nun den Zucker zum Wackelpuddingpulver und verrühre beides in warmem Wasser, bis die Flüssigkeit glatt ist. Verrühre diese anschließend mit dem Melonensaft.

6.) Ziehe nun die Schüssel vorsichtig aus der Springform und schöpfe mit einer Suppenkelle das noch flüssige Gelee in die Kuhle in der Mitte. Sollten dabei Bläschen entstehen, zerstich sie, bevor du die Form nochmals kaltstellst.

7.) Lege für die Melonenkerndeko zuerst ein Blatt Backpapier auf deine Arbeitsfläche. Fülle dann die Kuvertüre in einen Spritzbeutel mit schmalem Aufsatz und spritze damit kleine Tröpfchen auf das Papier. 

Sobald die Kuvertüre vollständig erhärtet ist, kannst du die Tropfen einzeln mit einer Messerspitze abnehmen und auf das Gelee in die Kuchenmitte legen. 

Für den Sommer gibt es nahezu kein besseres Tortenrezept: Der frische Geschmack der Wassermelone fügt sich in das bunte Allerlei aus Frischkäsecreme sowie fruchtigem Gelee und wird durch einen knackigem Keksboden abgerundet. Dann heißt es nur noch: ein kühles Getränk dazu, im Gartenstuhl zurücklehnen und Bissen für Bissen genießen!

Kommentare

Auch interessant