Marzipan-Kirsch-Tiramisu – Rezept für eine fruchtige Variante des italienischen Dessert-Klassikers.

Bis zum ersten Advent ist es gar nicht mehr lange hin und damit kommen alle süßen Leckereien wieder auf den Tisch, die wir traditionell in der Vorweihnachtszeit genießen. Die Idee, Komponenten davon mit einem der beliebtesten Dessertklassiker zu kombinieren, hätte eigentlich eine Auszeichnung verdient.

Dafür brauchst du:

Für die Kirschsoße:

  • 350 g Sauerkirschen
  • 1 EL Speisestärke

Für die Mascarponecreme:

  • 500 g Mascarpone
  • 30 ml Amaretto
  • 80 g Zucker
  • 1 TL Vanillearoma

Für die Kaffeemischung:

Für die Biskuitschichten:

  • ca. 12 Löffelbiskuits

Für die Marzipankartoffeln:

  • 150 g Puderzucker
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 2 EL Amaretto
  • 1 EL Kakao
  • 1 EL Zimt

Für die Dekoration:

  • Kakaopulver (nach Belieben)

So geht es:

  1. Bereite zunächst die Kirschsoße zu: Dafür gießt du Sauerkirschen durch ein Sieb und fängst den Saft auf. Verrühre die Stärke mit einem Esslöffel Kirschsaft. Erhitze den restlichen Saft und warte, bis er aufkocht. Rühre die Mischung dann ein. Lass das Ganze etwas eindicken und gib dann die Kirschen dazu.
  2. Für die Mascarponecreme verrührst du Mascarpone, Amaretto, Zucker und Vanillearoma miteinander.
    Übrigens: Mascarpone ist ein Produkt, das in Konsistenz und Geschmack durch nichts anderes ersetzt werden kann. Sie ist nicht in jedem Supermarkt erhältlich, man kann sie aber bequem nach Hause liefern lassen.
  3. Koche für die Kaffeemischung zuerst Kaffee, mische ihn dann mit dem Lebkuchengewürz und lasse die Mischung erkalten.
  4. Lege nun als erste Schicht des Tiramisus die Hälfte der Löffelbiskuits in eine Auflaufform. Gieße die Hälfte des Kaffees darauf und verteile erst die Hälfte der Mascarponecreme und dann die Kirschsoße darauf. Es folgen eine weitere Schicht Biskuit, Kaffee und Creme. Stelle die Form danach 6 Stunden kalt.
  5. Der besondere Kniff des Rezeptes ist der Belag in Form von Marzipankugeln: Um diese herzustellen, verknetest du Puderzucker, Mandeln und Amaretto zu einer Marzipanmasse. Forme diese anschließend zu Kügelchen. Gib Kakao- und Zimtpulver in eine Schüssel und schwenke anschließend das Marzipan darin.
  6. Jetzt musst du das Dessert nur noch dekorieren: Belege die oberste Schicht in regelmäßigen Abständen mit den Kugeln und siebe dann je nach Belieben Kakaopulver darüber.

Das Arrangement aus konventionellem Tiramisu mit Weihnachtsaromen und der fruchtigen Note zergeht quasi auf der Zunge. Nur ein Problem bleibt: Man darf nicht schon vor dem vollmundigen Dessert satt werden.

Kommentare

Auch interessant