Bratapfel Kuchen Rezept für ein weihnachtliches Dessert

In nur wenigen Wochen steht schon wieder die aufregendste, kuscheligste Zeit des Jahres an: Weihnachten. Kerzenschein erfüllt die Zimmer, aus dem Radio dudelt festliche Musik und im Ofen schmort der Festtagsbraten. Bis es jedoch so weit ist, überbrückt man die Wartezeit am besten mit allerhand schmackhaften Weihnachtsleckereien. Sieh dir hier einen unserer Vorschläge dafür an!

Dafür brauchst du:

Für den Mürbeteig:

  • 300 g Mehl
  • 200 g weiche Butter
  • 1 Ei

 Für die Füllung:

  • 400 g Schmand
  • 2 Eier
  • 1 Eigelb
  • 40 g Zucker
  • Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 50 ml Amaretto
  • 1 Packung Puddingpulver

Für die Bratäpfel:

  • 150 g Puderzucker
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 50 ml Amaretto
  • 7 Äpfel
  • 4 Zimtstangen  
  • einige Mandelscheiben

So geht es:

  1. Knete Mehl, Butter und Ei zu einem Teig, forme diesen zu einer Kugel und lass ihn eine Stunde im Kühlschrank ruhen. Anschließend drücke ihn in einer Quicheform aus. Achte dabei darauf, dass der Boden gleichmäßig dick ist. Stich den Teig mit einer Gabel ein, um zu vermeiden, dass er beim Backen Blasen wirft. Nun backe ihn bei 175 °C Umluft für 20 Minuten. 
  2. Als nächstes rühre Schmand, Eier, Eigelb, Zucker, Zitronenabrieb und Amaretto mit einem Schneebesen glatt. Erst ganz zum Schluss rührst du das Puddingpulver unter. Dann gießt du die Masse in den Mürbeteig.
  3. Um dein eigenes Marzipan herzustellen, verknete Puderzucker, Mandeln und Amaretto bis du eine feste, zusammenhängende und nur leicht klebrige Masse erhältst. Dies erfordert etwas Kraft und Zeit. Krümelt die Masse dabei zu sehr, füge in sehr kleinen Schüben weiteren Amaretto hinzu. Vorsicht: Die Masse wird schnell zu klebrig.
  4. Entferne das Kerngehäuse aus den Äpfeln mithilfe eines Apfelausstechers und schäle eine dekorative Spirale in die Fruchtschale. Schneide die Oberseite der Äpfel rundherum leicht mit dem Messer ein und schneide die Unterseite zu einer glatten Fläche, damit die Äpfel eine Standfläche haben.
  5. Fülle die Äpfel mit Marzipan und gebe je eine halbe Zimtstange dazu. Wer mag, kann auch auf die Zimtstangen verzichten. Platziere die Äpfel gleichmäßig in der Füllung: ein Apfel in der Mitte, die sechs übrigen um ihn herum. Streue die Mandeln auf die Füllung und backe den Kuchen bei 170 °C Umluft für 50 Minuten.

Unser Bratapfelkuchen schafft es sicher, die Wartezeit bis zum entscheidenden Abend angenehm zu verkürzen. Und schon der Duft lässt Weihnachtsgefühle aufkommen!

Übrigens: man kann nie genug Zimtstangen im Haus haben! Sie sind auch eine wunderbare Deko und schmecken fein gerieben in einer heißen Schokolade himmlisch.
Du bekommst sie in guter Qualität sehr günstig beim Bremer Gewürzhandel.

Kommentare

Auch interessant