Tomaten Cheeseburger ohne Brötchen führt saftig und deftig zusammen.

Wer einen Burger essen will, rechnet mit einem gut gewürzten Hackfleischbratling zwischen weichen Brötchenhälften. Um die Ecke gedacht, kann das Brötchen aber auch ersetzt werden, um eine ganz neue Burgerkreation aufzutischen. Richtig saftig wird es mit einem fruchtigen „Tomatenbrötchen“.

Dafür brauchst du (für 1 Portion):

  • 250 g Rinderhackfleisch
  • 1 gewürfelte Zwiebel
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Pflanzenöl zum Braten
  • 2 Scheiben Käse
  • 1 Fleischtomate
  • 1 EL Barbecuesoße
  • 2 Blätter grünen Salat (z.B. Romanasalat)
  • 2 Scheiben Gurke

So geht es:

  1. Gib die Zwiebel zum Hackfleisch und würze mit Salz und Pfeffer. Mische die Zutaten mit einer Gabel und forme aus dem Fleisch zwei gleich große, flache Burger.
  2. Erhitze etwas Öl und brate die Burger in der Pfanne beidseitig braun an. Nach dem Wenden legst du auf jeden Burger eine Scheibe Käse, der zerfließt, während der Burger von der anderen Seite gar wird.
  3. Halbiere eine Fleischtomate und entferne das Kerngehäuse aus der unteren Hälfte. In diese löffelst du die Barbecuesoße. Decke die Soße mit Salat ab, auf den du eine Burgerscheibe legst. Es folgen Gurkenscheiben, der zweite Burger und die übrige Tomatenhälfte.

Wenn Genuss und Experimentierfreude Hand in Hand gehen, entstehen die schönsten Ergebnisse. Allein der Anblick des ganz anderen Burgers spricht für sich. Lange gefackelt wird da nicht mehr, also schnell reinbeißen, bevor er kalt wird! 

Kommentare

Auch interessant